Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Ihre Herzen schlagen für die "Roten"
Lokales Brandenburg/Havel Ihre Herzen schlagen für die "Roten"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 22.10.2013
Die "Fiener Bajuwaren" stehen hinter ihrer Mannschaft. Quelle: Schütze
Anzeige
Tucheim/Ziesar

Der Fan-Club soll den Namen „Fiener Bajuwaren“ tragen. Auch ein Logo liegt bereits vor. Beides muss vom FC Bayern noch bestätigt werden. Danach ist eine Vorstellung des Clubs im Bayern-Magazin im Internet vorgesehen. Aus München kamen bereits zwei Fanclub-Karten für die Neugründung, die in der Tucheimer Gaststätte „Zum Fiener“ stattfand. Es wurde ein vierköpfiger Vorstand gewählt. Vorsitzender ist der Tucheimer Willi Keltner. Aus Ziesar kommen Tony Peters und Torsten Reczek. Schriftführer ist der Tucheimer Christopher Oge.

Die Clubgründung geht auf eine Idee von Keltner und einigen Mitstreitern zurück. „Wir haben unsere Gedanken mit einigen Fans ausgetauscht. Plötzlich stießen immer mehr Freunde des FC Bayern München dazu“, erinnert sich der Clubvorsitzende. Was die Mitglieder eint: Sie wollen sich die Spiele der Bayern zusammen ansehen. Und so wurden bereits die Bayern-Siege gegen Juventus Turin, den FC Barcelona und der Champions League-Sieg gegen Borussia Dortmund gemeinsam vor dem Fernseher bejubelt. Live wollen die „Fiener Bajuwaren“ erstmals am 26. April 2014 in München dabei sein, wenn ihre Mannschaft gegen Werder Bremen antritt. Eine Stadionführung soll sich anschließen. Auf dem Plan haben die Bayern-Fans die Organisation eines Turniers für Bayern München-Fanclubs, welches zu einer Tradition werden könnte, wie Clubchef Keltner vorschwebt.

Von Bettina Schütze

Brandenburg/Havel Beamter soll Fahrerflüchtigen übel zugerichtet haben - Staat klagt Polizisten an

Ein junger Brandenburger Polizist steht demnächst vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft Potsdam wirft ihm vor, er habe einen fahrerflüchtigen Mann grün und blau geschlagen. Zuvor war der angetrunkene Autofahrer bei einer Kontrolle vor den Polizisten davongefahren.

22.10.2013
Potsdam-Mittelmark Dekra-Experte über seine Erlebnisse beim Auto prüfen - "Niemand muss Angst vor uns haben"

Nico Gudat ist Leiter der Außenstelle Brandenburg an der Havel. Sie gehört zur Dekra-Niederlassung Potsdam. Im MAZ-Interview schildert der diplomierte Ingenieur seine Erlebnisse in der Prüforganisation. Gesehen hat er schon so einige abenteurliche, selbst geflixte oder aufwendig umgebaute Autos.

22.10.2013
Polizei Brandenburg an der Havel: Polizeibericht vom 9. Oktober - Mit 125 Stundenkilometern durch die 60er-Strecke

+++ Brandenburg an der Havel: Doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs +++ Brandenburg an der Havel: Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten +++ Brandenburg an der Havel: Polizeilich Gesuchter fährt ohne Führerschein +++

10.10.2013
Anzeige