Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Ilse Hanne macht gut gelaunt die 100 voll
Lokales Brandenburg/Havel Ilse Hanne macht gut gelaunt die 100 voll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 24.05.2016
Große Gratulantenschar für Ilse Hanne im Seniorenstift. Quelle: J. Steiner
Anzeige
Brandenburg/H

Auch im hohen Alter dürfen natürlich noch große Partys gefeiert werden. Diese sind zwar nicht mehr so ausschweifend wie vielleicht einige Jahrzehnte zuvor, doch können sie genauso amüsant sein. Eine solche Feier erlebte Ilse Hanne am Dienstag – dem Tag, an dem sie das Jahrhundert voll machte.

Dass Ilse Hanne viele Menschen in ihrem Umfeld hat, die gemeinsam mit ihr dieses beeindruckende Jubiläum haben feiern wollen, hat die betagte Dame am Dienstag besonders gefreut. Ab Mittag herrschte ein ziemliches Gewusel um die Jubilarin, die Gratulanten gaben sich quasi die Klinke in die Hand.

So schaute nicht nur die Stadtspitze in Person von Bürgermeister Steffen Scheller vorbei, auch die Einrichtungsleitung des Caritas-Seniorenzentrums Sankt Benedikt in der Neustädtischen Heidestraße in Brandenburg brachte eine Torte mit und gratulierte aufs Allerherzlichste.

Hier im Seniorenzentrum ist Ilse Hanne nicht erst ein Begriff, seit sie hier einzog. Seit neun Jahren lebt Ilse Hanne nun in der Einrichtung, für die sie sich schon frühzeitig entschieden hatte. Denn Ilse Hanne hat selbst lange Jahre in der Einrichtung gearbeitet, die heute für sie das Zuhause ist.

„Ich habe schon vor langen Jahren entschieden, dass ich hier meinen Lebensabend verbringen möchte, wenn es nicht mehr anders geht“, blickte die Jubilarin an ihrem Ehrentag zurück. Bereut hat sie die Entscheidung nie.

Der große Ehrentag erreichte schließlich am Nachmittag seinen Höhepunkt, als die Familie zum Gratulieren und Feiern in der Einrichtung eintraf. Ein unvergessliches Erlebnis für alle Anwesenden, denn wie viele Menschen werden schon 100 Jahre alt? In Sankt Benedikt ist Ilse Hanne aktuell die dritte Bewohnerin, die diese Schallmauer durchbrach.

Von Philip Rißling

Brandenburg/Havel Behinderten-Stück feiert Premiere - Tanzen und spielen kennt keine Hürden

„Anders“ ist anders. Hier spielen und tanzen Profis und Laien mit und ohne Behinderung aus der Stadt Brandenburg an der Havel, dem Havelland und aus Potsdam-Mittelmark gemeinsam auf der Studiobühne des Brandenburger Theaters. Die Zuschauer sind begeistert.

24.05.2016

Früher Bauernhaus, dann LPG-Küche. Das seit der Wende leer stehende Gehöft unweit der Rogäsener Friedenseiche hat einen neuen Besitzer. Andreas Spannfellner aus Niederbayern hat es vom Vorbesitzer gekauft. Der 29-Jährige, der dort arbeiten und wohnen will, betreibt gemeinsam mit seinem Vater einen mittelständischen Forstbetrieb.

24.05.2016

Das heftige Gewitter in der Nacht zu Dienstag hat auch der Feuerwehr in der Stadt Brandenburg an der Havel eine unruhige Nacht beschert. Es gab acht Einsätze der Berufsfeuerwehr, von der Regionalleitstelle aus wurden 16 weitere in Potsdam-Mittelmark und 25 Einsätze in Teltow-Fläming koordiniert.

24.05.2016
Anzeige