Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Lafim-Diakonie begeht Festgottesdienst im Dom
Lokales Brandenburg/Havel Lafim-Diakonie begeht Festgottesdienst im Dom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 22.02.2019
Einführung von Nico Vogel als Geschäftsbereichsleiter Fliedners durch den Lafim Vorstandvorsitzenden Tilman Henke, Pfarrerin Friederike Pfaff-Gronau und Klaus Ehrmann (v. r.). Quelle: Rüdiger Böhme
Brandenburg/H

Der Landesausschuss Innere Mission, kurz Lafim, heißt jetzt offiziell Lafim-Diakonie. Bei seinem Jahresempfang mit Festgottesdienst am Freitag im Brandenburger Dom präsentierte sich der kirchliche Unternehmensverbund erstmals mit dem neuen Namen.

Zudem erhielt Nico Vogel, Geschäftsbereichsleiter von Fliedners, seine offizielle Einführung. Vogel hatte diese Aufgabe bereits im September des vorigen Jahres übernommen.

Der kirchliche Unternehmensverbund Lafim-Diakonie ist eine wichtige Stütze im sozialen Bereich. In den Fliedners Wohn- und Werkstätten und arbeiten viele behinderte Menschen. Am Freitag beging das Unternehmen einen Festgottesdienst im Brandenburger Dom. Die MAZ zeigt Impressionen.

Die Einführung nahmen die Vorstandsvorsitzenden Pfarrerin Friederike Pfaff-Gronau und Tilman Henke sowie Klaus Ehrmann vor. Dazu hieß die Gemeinde Nico Vogel willkommen. Danach erhielt der neu eingeführte Bereichsleiter Gottes Segen.

Dem Gottesdienst schlossen sich zahlreiche Grußworte an die Lafim-Diakonie und an Nico Vogel an. Brandenburgs Sozialbeigeordneter Wolfgang Erlebach (Die Linke) betonte die besondere Bedeutung des sozialen Unternehmens, vor allem auch im Bereich der Fürsorge behinderter Mitmenschen. „Denn ohne die großartige Arbeit all ihrer Mitarbeiter und Einrichtungen wäre der Mangel an Fachkräften auch in der Stadt Brandenburg deutlich größer“, sagte er.

Erlebach dankte der Lafim-Diakonie für das Engagement in Brandenburg an der Havel und wünschte Nico Vogel, den er schon durch seine bisherige Arbeit gut kenne, weiter alles Gute. „Viel Erfolg für die anstehenden Aufgaben.“

Von Rüdiger Böhme

Gute Pflegekräfte haben auf dem Arbeitsmarkt mehr Auswahl als in früheren Jahren. Sie finden zunehmend Arbeitgeber, die das Blaue vom Himmel versprechen. Und die ihre Versprechen dann auch halten müssen.

24.02.2019

Die komplexe Sonderausstellung „Enttäuschungen, Sehnsüchte, Hoffnungen“ im Stadtmuseum macht die gesellschaftlichen Veränderungen innerhalb des vorigen Jahrhunderts anhand von Einzelschicksalen der Havelstadt deutlich.

22.02.2019

Bei 20 Prozent sieht die AfD der Havelstadt ihr Potential für die Kommunalwahl. Nicht ohne Ironie stellt Kreischef Ulf Insel fest, dass „die CDU und die Freien Wähler bei unseren Wählern wildern wollen.“ Er glaubt, dass die Partei im Mai 20 Prozent der Wählerstimmen holt.

24.02.2019