Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Sattelfest: Reiterhof in Boecke gegründet
Lokales Brandenburg/Havel Sattelfest: Reiterhof in Boecke gegründet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:18 27.08.2015
Aufsitzen heißt es künftig auch in Boecke. Dort wurde jüngst ein neuer Reiterhof gegründet.. Quelle: Foto: ZIM
Anzeige
Boecke

Reitpony Fridolin wartet geduldig bis Juliane aufsitzt. Eine Aufsteighilfe bietet für das zierliche Mädchen eine Unterstützung. Das Aufsitzen und das eigenständige Reiten ist für die 11-Jährige mittlerweile kein Problem mehr. Sie hat durch die therapeutischen Reitstunden viel Selbstvertrauen gewonnen. Zu sich selbst, zu den Pferden und zur Reittherapeutin und Übungsleiterin im Reha-Sport, Dorothee Schildkamp. So macht es ihr jetzt Freude mit Fridolin ausreiten zu können.

„Wir sind ganz stolz auf unsere Tochter, denn sie hat im rechten Bein eine spastische Lähmung. Als Kleinkind war es für Juliane schwer mit Fremden in Kontakt zutreten. Sie sprach sehr wenig. Das ist nun alles viel besser geworden“, freuen sich die Eltern Karina und Denny Quade aus Seddin. „Begonnen hatte alles im Integrationskindergarten. Dorothee Schildkamp und ihre Kollegin Kirsten Sturm stellten sich mit ihrem Therapeutischen Reiten dort vor. Der zierlichen Juliane gefiel das und blieb mit Unterstützung der Eltern dabei. Den weiten Anfahrtsweg aus Neuseddin bis nach Boecke nehmen alle Drei gern in Kauf.

So fährt man eine Kutsche

Kerstin Whalley dagegen lernt dagegen auf dem neuen Reiterhof das Kutschieren. Die 42-Jährige spannt die beiden Fjordpferde Lotte und Lasse vor die Kutsche. Ihre Übungsfahrt führt durch die Boecker Gemarkung. Das Gespann begegnet Autos, Menschen und ist auf unbekannten Wegen unterwegs. Brav folgen die beiden Pferde den Anweisungen der Fahrschülerin. „Aufpassen muss ich schon, denn die beiden wollen schon mal ihren eigenen Weg laufen“, so Whalley.

Neben ihr sitzt Fahrlehrerin Kirsten Sturm. „Frau Whalley ist eine sehr disziplinierte Schülerin. Sie fährt vorsichtig und ist sehr talentiert“, lobt Sturm ihre Schülerin. Solch ein Fahrkurs dauert drei Monate und beinhaltet alles Wissen zum Pferd, zum Geschirr und zum Fahren, inklusive die Pferdeversorgung. „In Boecke haben wir unser Island-Pony an die Kutsche gewöhnt. Mir fehlt nur noch ein Führerschein für das Fahren“, gibt die Beamtin kund.

Seit April geben Dorothee Schildkamp und Kirsten Sturm therapeutische Reitstunden und Kutscherunterricht. Beide Frauen hat es in diesem Jahr mit neun Pferden aus Zauchwitz nach Boecke verschlagen: „Wir sind hier gut aufgenommen worden in die Dorfgemeinschaft. Wir konnten Wiesen pachten und Ortsvorsteher Manfred Matthies gab uns viel Unterstützung.“

Was man alles können muss

Dorothee Schildkamp ist ausgebildete Erzieherin, Diplomsozialarbeiterin sowie Übungsleiterin für das Reiten, Fahren und Voltigieren sowie Reittherapeutin und Mitglied im Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten.

Kontakt unter www.pferdehof-boecke.de

Von Silvia Zimmermann

Der Freizeit- und Jugendverein Trechwitz beteiligt sich beim diesjährigen Treckertreffen am 6. September. Gemeinsam und mit viel Liebe fürs Detail haben die Jungs ein eigenes Gefährt zusammen gebaut. Ursprünglich handelte es sich bei dem Trecker um einen alten DDR-Laster vom Typ 3000 – dieser ist nun nicht wiederzuerkennen.

27.08.2015
Brandenburg/Havel Sanierung bei den „Kleinen Strolchen“ - Schwankende Gefahr: Kita vor Einsturz gerettet

Eigentlich sollte nur das Dach der Kita „Kleine Strolche“ neu gedeckt werden. Doch dann die Überraschung: Die Balken an den Giebelwänden waren durgefault. Damit hatte niemand gerechnet, schnelles Handeln war nötig. Nun sind die Arbeiten abgeschlossen.

27.08.2015
Landesmeisterschaften der Floristen - Knapp vorbei, aber zufrieden

Zum Landessieg der Floristen Berlin-Brandenburg hat es am vergangenen Sonnabend in Havelberg für Eric Kuckei nicht gereicht: Der 23 Jahre alte Florist aus Lübben schaffte es mit seiner Blumenkunst aber immerhin auf Platz 2.

24.08.2015
Anzeige