Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Immer was los bei den Sonnenschein-Kindern

Wohlbehütet in der Kita Immer was los bei den Sonnenschein-Kindern

In der Reckahner Kita tobt das Leben. An die 40 Mädchen und Jungen kann die Einrichtung aufnehmen. Fünf Erzieherinnen kümmern sich um das Wohlergehen der Kleinen. Alles wunderbar also – nur die Bauarbeiten auf der Göttiner Landstraße stören zurzeit etwas die Ruhe.

Voriger Artikel
Anne ist Brandenburgs schönstes Gesicht
Nächster Artikel
Drogendealer muss für Jahre ins Gefängnis

In der Reckahner Kita fühlen sich die Mädchen und Jungen wohl.

Quelle: Christine Lummert

Reckahn. In der Reckahner Kita Sonnenschein lässt sich das Leben auf dem Dorf noch richtig genießen. Bei den Nachbarn scharren entspannt ein paar Hühner auf dem Hof und auf der Gartenseite blicken die Kinder über die Pferdekoppeln und den Übungsplatz des Reckahner Reitvereins. Nur die Bauarbeiten auf der Göttiner Landstraße stören zurzeit etwas die Ruhe. „Die Kinder empfinden das aber gar nicht so, denn sie stehen oft fasziniert am Zaun und beobachten die Arbeiter und bestaunen vor allem die Fahrzeuge“, sagt Kitaleiterin Ute Menzel.

Seit Februar 2005 besuchen die Kinder aus Reckahn und Krahne gemeinsam die Kita Sonnenschein. „Die kleine Kita in Krahne wurde damals geschlossen und in Reckahn wurde angebaut, um Platz für jetzt insgesamt 39 Kinder zu schaffen“, erklärt Menzel. Im letzten Jahr wurde mit einem großen Fest das 10-jährige Jubiläum der Sonnenschein-Kita gefeiert und als Geburtstagsgeschenk haben sich die Kinder eine Nestschaukel gewünscht, auf der jetzt ausgiebig getobt werden kann.

Fünf Erzieherinnen kümmern sich um das Wohlergehen der Kleinen, die jede Woche alle Hände voll zu tun haben. „Manchmal sind die Vormittage fast zu kurz, denn wir bieten unseren Kindern ein buntes Programm, in dem sie ihre Talente entdecken können“, sagt Menzel. Schwimm-und Judounterricht außer Haus gehört genauso dazu wie musikalische Früherziehung, zu der extra eine Musikpädagogin in die Kita kommt. Im eigenen Bewegungsraum der Kita wird regelmäßig geturnt, in der Forscherecke wird experimentiert und im Atelierschrank liegen Farben und Bastelmaterialien bereit, die auf kleine Hände warten.

Die acht Kinder aus der Sonnenblumengruppe stellen sich auch schon auf die nächste große Etappe ihres Lebens ein. „In einer kleinen Schulstunde üben wir mit den Ältesten schon einmal die Buchstaben, probieren uns in der Mengenlehre und besuchen regelmäßig die Grundschule in Golzow, so dass die Kinder ihre zukünftigen Schulkameraden aus anderen Kitas der Region kennenlernen können“, sagt Erzieherin Brigitte Schmidt, die mit ihren Schützlingen regelmäßig zu Vorstellungen im Brandenburger Theater zu Gast ist.

Nicht zu kurz kommen natürlich die vielen Feste, die in der Kita Sonnenschein den Jahreslauf begleiten. „Dazu laden wir die Eltern und Großeltern ein, die sich sehr für Kita engagieren“, erklärt Menzel. Die Väter rücken an, wenn kleine Reparaturen anstehen und Mütter backen regelmäßig Kuchen für den Reckahner Reitertag und füllen so ein bisschen die Kasse der Kita, aus der dann kleine Anschaffungen für den Kitaalltag oder für Ausflüge getätigt werden. „So fahren wir zu unserem diesjährigen Familienfest extra bis in den Tierpark Zabakuck und werden dort einen tollen Tag genießen“, sagt Menzel.

Von Christine Lummert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg