Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Indischer Frühling am Grillendamm
Lokales Brandenburg/Havel Indischer Frühling am Grillendamm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 10.07.2016
Bunter geht nicht. Festteilnehmer am Grillendamm. Quelle: Christine Lummert
Anzeige
Brandenburg/H

Ganz in Weiß – mit diesem Outfit waren viele Gäste des Holi Beach Festes am Strand am Grillendamm genau richtig angezogen. Nach der gut besuchten Premiere im letzten Jahr konnten die Organisatoren um Andreas Walz vom Haus der Offiziere am Samstag wieder einige hundert Feierwillige zu dem bunten Spektakel begrüßen.

„Das Holi-Fest stammt eigentlich aus Indien und hat eine lange Tradition im Hinduismus“, erklärte Walz. Dort wird mit dem Holi-Fest der Frühling begrüßt und das Farbpulver, mit dem sich die Teilnehmer enthusiastisch bewerfen, ist nicht nur Ausdruck der Freude und der Verehrung hinduistischer Götter, sondern vor allem auch ein Mittel, um alle gleich zu machen.

Frühlingsfest in allen Farben. Quelle: Christine Lummert

„In Indien herrscht ja ein strenges Kastensystem, aber zum Holi-Fest sind alle Unterschiede in Geschlecht, Alter und gesellschaftlicher Stellung aufgehoben, denn alle sind einfach nur bunt“, erklärte Walz.

An Begeisterung für den Farbenrausch hat es auch am Strand des Grillendamms nicht gefehlt. Vor allem Jugendliche aber auch Familien mit kleinen Kindern wollten sich ins bunte Getümmel stürzen und vor allem die Musik von DJ Matze und DJ Electron genießen und eine große Party feiern.

Schon vor dem Einlassbeginn am Nachmittag warteten hunderte geduldig auf den Startschuss. Die wichtigsten Utensilien gab es am Eingang. Für die Eintrittskarte bekam jeder einige Beutel mit dem Farbpulver, auch Gulal genannt, das in gelb, pink, orange, blau, rot und grün leuchtete. „Wir haben verschiedene Hersteller getestet und einen gefunden, bei dem wir uns darauf verlassen können, dass das Farbpulver biologisch abbaubar ist“, versicherte Walz, denn Strand und Wasser sollen genauso wie die Besucher die ganze Party gut überstehen.

Erst einmal hafteten die Farben ganz fantastisch. Für Alexandra Rödiger und Frederike Hahn, die mit einer ganzen Gruppe von Freunden zum ersten Mal bei einem Holi-Fest dabei waren, musste erst einmal ein Selfie mit den bunten Gesichtern gemacht werden. „Diese Party ist wirklich eine tolle Idee, zumal auch die Location und das Wetter sehr gut sind“, waren sich die 16-Jährigen einig. Die besten Klamotten hatten sie nicht an, davor hatten die Veranstalter abgeraten. Trotzdem konnten sie sich sicher sein, nach der Party alle Blicke auf sich zu ziehen, als es mit dem Bus nach Hause ging.

Um alle Besucher richtig schön bunt zu bekommen, wurde zu Beginn des Festes alle 30 Minuten eine regelrechte Farbexplosion organisiert. Alle kamen vor der Bühne zusammen und zählten zusammen mit den DJs einen Countdown herunter. Es lohnte sich, nicht jeden gemeinsamen Farbregen in der Menschentraube mitzumachen, sondern sich den ganzen Farbenrausch auch mal als Zuschauer anzusehen. Auch das sorgte in jedem Fall für gute Laune.

Von Christine Lummert

Am Montag, 11. Juli, erscheint die sechste Ausgabe von „Mein Stadtmagazin Brandenburg an der Havel“ in diesem Jahr. Die Titelseite schmückt Brandenburgs neue Havelkönigin Christin Seedorf. Das 24-seitige Heft der MAZ liegt an über 150 Orten in der Havelstadt zum kostenlosen Mitnehmen aus. Auf die Leser warten spannende Themen aus dem Stadtleben.

10.07.2016
Brandenburg/Havel Buntes Programm am Dorfanger - Kirchmöser in Feierlaune

Windig aber sonnig war das Wetter beim Sommerfest in Kirchmöser. Rund um den Dorfanger wurde tüchtig gefeiert. Zahlreiche Besucher schlenderten an den Ständen vorbei oder ließen sich Kaffee und Kuchen schmecken.

10.07.2016

Pritzerbe ist schön geworden. Dafür sorgte das Förderprogramm zur Stadtsanierung. Die große Bauphase in der Altstadt ist jetzt nach gut 20 Jahren beendet. Doch auch in Zukunft müssen sich Hausbesitzer bei Modernisierungen an Vorgaben halten.

10.07.2016
Anzeige