Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Jan Josef Liefers begeistert im Buga-Regen
Lokales Brandenburg/Havel Jan Josef Liefers begeistert im Buga-Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 20.05.2015
Quelle: Malo
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Auch wenn Jan Josef Liefers aus Dresden stammt: Beim Auftritt mit seiner Band „Radio Doria“ auf dem Buga-Gelände am Marienberg hatte er ein Heimspiel. Seine Frau Anna Loos stammt aus Brandenburg und saß nebst Nachwuchs am Bühnenrand. Schon eine Stunde vor Beginn hatten sich Hunderte auf der Freilichtbühne versammelt, um sich berieseln, besser beregnen zu lassen. Es war, als hätte Eric Clapton zuvor gebettelt: Let it rain!

Zur Galerie
Am Wochenende hat der bekannte Schauspieler und Sänger Jan Josef Liefers auf dem Buga-Gelände am Marienberg gemeinsam mit seiner Band "Radio Doria" ein gefeiertes Konzert gegeben. Und das, obwohl es in Strömen geregnet hat. Am meisten haben sich die Zuschauer über ein Lied gefreut, dass man auch von einer anderen Band kennt.

Doch der Brandenburger Konzertgast ist ein harter Hund: Mit Regenschirmen, Umhängen, Decken und Sitzkissen bestückt, ließen sich letztlich fast 3000 Besucher nicht von Kälte und Nässe schocken. Sie wurden dafür mit einem großen Konzert belohnt, das den sonst als Schauspieler bekannten Liefers in einem anderen Licht dastehen ließ. Zurück genommen, fast scheu wusste er sich zu zeigen, ohne dass seine Qualitäten als Entertainer litten. Mit einer Mischung eingängiger Pop-Melodien wusste er sein Publikum mit durch die Nacht zu nehmen. Mit „Radio Doria – Die freie Stimme der Schlaflosigkeit“ veröffentlichte das Sextett rund um Komponisten, Songschreiber und Frontmann Liefers schon das dritte Album. Das stärkste Lied der Platte heißt „Verlorene Kinder“ und wurde allein auf Youtube fast 600.000-mal gehört. Wohl nicht zufällig heißt es so wie eines der schönsten Lieder der Band Silly. Es war Anna Loos, die der wunderbaren DDR-Band lange nach dem Tod von Tamara Danz neues Leben einhauchte, dort, wo „sie zuhause sind“. Ein guter Abend mit schönen alten und neuen Gefühlen und großartigen Künstlern.

Von Benno Rougk

Brandenburg/Havel Tierisches MAZ-Interview zum Roland-Spectaculum - Da wird der Hund in der Pfanne verrückt

Am Wochenende ist das beliebte Roland-Spectaculum im Slawendorf gefeiert worden. Viele Mittelalterfans werfen sich dafür gerne zeitgenössisch in Schale. Doch nicht nur große und kleine Zweibeiner lieben das Wochenende. Auch Hunde lieben die Atmosphäre und, sich zu verkleiden. Wie etwa Elvis, der Schnauzermischling aus Berlin mit Migrationshintergrund. Der Hund gewährte der MAZ ein Exklusivinterview.

20.05.2015
Brandenburg/Havel MAZ-Interview über neuen Roman "Die Frau auf der Treppe" - Bernhard Schlink liest in Brandenburg/Havel vor

Sein Roman "Der Vorleser" gehört zu den berühmtesten deutschen Romanen überhaupt. Am kommenden Montag liest Schriftsteller Bernhard Schlink im Brandenburger Dom aus seinem neuen Roman "Die Frau auf der Treppe". Im MAZ-Interview spricht er darüber, wer ihn zu dem Buch inspiriert hat und was das Älterwerden für ihn bedeutet.

16.05.2015

Die Stadtwerke Brandenburgs an der Havel verschenken Strom. Jeder, der sein Elektroauto an bestimmten Stationen auflädt, muss dafür keinen Cent bezahlten. Auch Elektrofahrräder können dort mit Strom versorgt werden. Die ersten Säulen stehen bereits.

16.05.2015
Anzeige