Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Jeder zehnte Brandenburger ohne Job
Lokales Brandenburg/Havel Jeder zehnte Brandenburger ohne Job
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 31.03.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Die Arbeitslosenquote in der Stadt Brandenburg und den umliegenden Gemeinden war in diesem März ziemlich genau halb so hoch wie vor 18 Jahren. Die 10 Prozent, die Arbeitsagenturleiterin Monika Obuch am Donnerstag bekannt gab, bedeutet einen Rückgang der amtlich registrierten Arbeitslosigkeit um ein Prozentpunkt seit März 2015.

Hinter der aktuellen Quote stehen rund 6000 arbeitslose Frauen und Männer in Brandenburg und Umgebung, Das sind gut 600 weniger als vor einem Jahr und 250 weniger als noch im Wintermonat Februar. Eine positive Entwicklung registriert Monika Obuch sowohl bei Frauen als auch bei jungen Leuten und Langzeitarbeitslosen.

Die Brandenburger Agenturleiterin rechnet mit einer Fortsetzung der Tendenz in den kommenden Monaten, weil die Hotel- und Gaststättenbranche bisher noch zurückhaltend mit Neueinstellungen gewesen sei.

Was für den früheren Altkreis insgesamt gilt, trifft auch für die Stadt Brandenburg zu. Die registrierte Arbeitslosigkeit ist innerhalb eines Jahres um 1,1 Prozent auf 11,5 Prozent gesunken, teilt Jobcenter-Chef Michael Glaser mit. Ohne Job sind demnach rund 4850 Stadtbürger. Von denen sind knapp 2000 Frauen und Männer länger als ein Jahr ohne richtige Arbeit.

Von Jürgen Lauterbach

Die Stadtverordneten können es nicht, die Kommunalaufsichtler dürfen nicht disziplinarisch gegen Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann (CDU) vorgehen. Dabei ist kein einziger der vom Beigeordneten erhobenen Vorwürfe, etwa, dass kein Moslem die Feuerwehr leiten soll, gegen sie aufgeklärt. Und mehr: Es gab Versuche das Abstimmungsverhalten zu beeinflussen.

31.03.2016
Brandenburg/Havel Papiersammler in Graben gerutscht - Brielow: Müllauto hängt am Kranhaken

Das kommt nicht alle Tage vor: Ein Müllauto hängt in Brielow am Kranhaken. Passiert ist die Rettungsaktion an der Ziegelei. Dort war ein voll beladenes Papiersammelfahrzeug von einem aufgeweichten Weg in den Straßengraben gerutscht. Aus eigener Kraft konnte sich das 26 Tonnen schwere Auto nicht befreien. Ein schwerer Kran musste her.

31.03.2016

Mit einem Stellenzuwachs hat die Kreisverwaltung von Potsdam-Mittelmark auf den Zustrom von Asylbewerbern und Kriegsflüchtlingen reagiert. Vor allem für die Bereiche Unterbringung und Betreuung werden mehr Leute gebraucht. Damit ist die Zahl der Mitarbeiter erstmals seit Jahren wieder über die 1000 gestiegen.

31.03.2016
Anzeige