Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Jedes dritte Kind lebt in einer Hartz-4-Familie
Lokales Brandenburg/Havel Jedes dritte Kind lebt in einer Hartz-4-Familie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 10.05.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Auch wenn die Zahl etwas gesunken ist: Immer noch fast jedes dritte Brandenburger Kind unter 15 Jahren lebt in einer Familie, die Hartz-IV-Leistungen bezieht. Unter den mehr als 400 Landkreisen und Städten in Deutschland gibt es nur 21, in denen der Anteil sozial schwacher Kinder noch höher ist als in der Stadt. Frankfurt/Oder und Berlin gehören dazu.

Das Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ) hat verglichen, wie viele Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren zum Stichdatum Dezember 2015 von staatlicher Hartz-IV-Unterstützung lebten. Deutschlandweit ist der Anteil im Jahr 2015 auf 15,5 Prozent gestiegen. In Brandenburg/Havel liegt er fast doppelt so hoch bei 29,2 Prozent.

Die Stadt Brandenburg weist damit einen deutlich höheren Anteil Hartz-IV geförderter Kinder auf als das Land Brandenburg mit 17,7 Prozent. Das Havelland liegt mit 16 Prozent etwa im Bundesdurchschnitt, Potsdam-Mittelmark mit nur 8,8 Prozent klar darunter.

Die 29,2 Prozent in Brandenburg/Havel stehen den Angaben zufolge für 2275 Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren. Diese Zahl ist immerhin seit einigen Jahren leicht rückläufig. Der prozentuale Anteil ist von 32,5 Prozent vor sechs Jahren um mehr als drei Prozent gesunken.

Am besten ist prozentual der bayerische Landkreis Eichstätt mit 3,1 Prozent dran, am schlimmsten ist es in Bremerhaven mit 39,8 Prozent Kindern unter 15, die in von Hartz-IV unterstützten Haushalten leben.

Von Jürgen Lauterbach

Sei elf Jahren versucht de Stadtspitze in Brandenburg an der Havel, den Ratskeller nebst Bierkeller an einen Gastronomen zu bringen – bislang vergeblich. Der Bierbrauer Frank Heymann will es nun wagen – er versucht sich an einem schrittweisen Reaktivieren der 104 Jahre alten Gaststätte.

09.05.2016

Drei furiose Renntage sind geschafft, die Medaillen vergeben, jetzt ist das Aufräumen an der Reihe. An der Brandenburger Regattastrecke am Beetzsee werden die Spuren der Ruder-EM beseitigt. Viel Zeit bleibt nicht, das nächste Großereignis steht schon vor der Tür. Doch an Ostdeutschlands einziger internationaler Turnierstrecke ist das kein Problem.

09.05.2016
Brandenburg/Havel MAZ-Leser bittet um Unterstützung - Diebstahl? Marzahner Echsen vermisst!

Plötzlich waren die Bartagamen einfach weg: Gleich zwei der Tiere sind aus dem Erlebnismarkt in Marzahne (Stadt Havelsee) verschwunden. Der Geschäftsführer Michael Schweuneke vermutet, dass ihm die Tiere gestohlen wurden. Um die beiden Echsen wiederzufinden, bittet er nun um Hinweise von möglichen Zeugen. Die vermeintliche Tatzeit scheint derweil klar zu sein.

09.05.2016
Anzeige