Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Junge Diebe vom Görden erbeuten einen Sportschuh
Lokales Brandenburg/Havel Junge Diebe vom Görden erbeuten einen Sportschuh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 30.10.2018
  Quelle: Jens Wolf/dpa
Brandenburg/H

Am frühen Montagvormittag bemerkte ein 43-jähriger Brandenburger, der auf dem Görden wohnt, dass seine Sportschuhe fort sind. Seine Nachbarin hatte ihn darauf aufmerksam gemacht, zudem sind ihr zwei Jugendliche im Treppenhaus entgegengekommen, wie die Polizei am Dienstag berichtet.

Der Schuhbesitzer ging nach draußen, um nach den Jugendlichen zu sehen. Er beobachtete, wie sie ins Nachbarhaus gingen. Als er ihnen folgte und sie im Treppenhaus ansprach, stellte er fest, dass einer der beiden Jugendlichen die fehlenden Sportschuhe in den Händen hielt.

Als er einen seiner Schuhe zurück bekam, rief er die Polizei an. Die Jugendlichen nutzten die Gunst der Stunde und flüchteten laut Polizei in den Bereich des nahe gelegenen Asklepios-Klinikums.

Die Verdächtigen werden als hager, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und schätzungsweise 14 bis 15 Jahre alt beschrieben. Die Polizei fragt: Haben Sie Wahrnehmungen zum vorgenannten Sachverhalt gemacht? Wer hat relevante Personen zu dieser Zeit in örtlicher Nähe festgestellt und kann weitere Beschreibungsmerkmale ergänzen.

Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 03381/560-0 oder im Internet unter www.polizei.brandenburg.de.

 

Von Jürgen Lauterbach

Der Energieriese aus Fürstenwalde bietet das markante denkmalgeschützte Gebäudeensemble in der Steinstraße zum Verkauf an, nachdem das Call-Center auszieht. Der Preis ist rekordverdächtig.

29.10.2018

Die Polizei verdächtigt einen 22 Jahre alten Brandenburger, dass er am Samstagabend vier junge Leute im Stadtgebiet mit Reizgas attackiert und verletzt hat. Die Opfer kannten den Verdächtigen.

29.10.2018

Musikalische Reise nach Rom: Italienische Momente erlebten die Besucher des Götz-Alsmann-Konzerts am Sonntagabend im Brandenburger Theater. Die Zuschauer forderten sich mehrere Zugaben ein.

29.10.2018