Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Keine blauen Augen

Realistisches Fitness-Boxen trainiert den gesamten Körper Keine blauen Augen

Die Schläge trommeln geradezu auf den 50 Kilogramm schweren Boxsack. Die Arme werden immer schwerer. Auch die Beine. Schweiß fließt. Fast jede Muskelgruppe wird beansprucht. Gleich nach der ersten Trainingseinheit fallen Muskelpartien auf, von denen man gar nicht weiß, dass man sie überhaupt hat. Und so ganz nebenbei kann man auch noch Stress abbauen.

Voriger Artikel
Im Wiegetritt auf der Stelle
Nächster Artikel
Pädophiler soll ins Gefängnis

Ex-Kickbox-Weltmeister KlemensWillmer schwört auf Fitnessboxen.

Quelle: Marcus Alert

Brandenburg an der Havel. Fitness-Boxen wird immer beliebter. Immer mehr Frauen machen mit. Schließlich gibt es kein Sparring und somit keinen Kontakt mit anderen Fäusten. Das Trainingsrepertoire reicht von der klassischen Beinarbeit bis zum Schattenboxen. „Boxen trainiert den Oberkörper mit Schultern, Rücken und Armen sowie natürlich auch die Beine“, weiß Klemens Willner.

Der Chef des Brandenburger Sportstudios „Silence“ weiß, wovon er spricht. Denn selbst begann der gebürtige Berliner im Jahre 1978 mit dem Kickboxen. 1990 brachte er es zum Europameister und im Jahre 1991 folgte der Weltmeistertitel. Daneben gewann er auch noch fünf deutsche Meisterschaften. Nach seiner Ausbildung zum Fitness-Fachwirt eröffnete er 1994 sein Sportstudio in der Kirchhofstraße, um vor mittlerweile zehn Jahren zum Molkenmarkt umzuziehen. „Es geht um Koordination, Schnelligkeit, Stehvermögen und Grundlagenausdauer“, verrät Willner. Zu Beginn des Trainings stehen Seilspringen, Liegestütz und Kniebeugen auf dem Programm. Es folgen Sprünge über Stangen und in liegende Reifen – danach wird geboxt. Dabei achtet Klemens Willner auch immer auf die richtige Deckung. „Bei mir wird realistisch trainiert. “

ale

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
5a29d74e-dc22-11e7-9eba-5da84ef1d449
Brandenburg/Havel damals und heute

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg