Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Kinder wählen ihren eigenen Bundestag
Lokales Brandenburg/Havel Kinder wählen ihren eigenen Bundestag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 14.08.2017
Wer unter 18 ist, darf bei der Bundestagswahl am 24. September seine beiden Stimmen nicht abgeben. Daher gibt es die alternative Wahl im „Café Contact“. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Brandenburg/H

Wenn die Brandenburger am 24. September den Bundestag wählen und damit über die künftige Bundesregierung mitentscheiden, blieben Kinder und Jugendliche außen vor. Darauf regiert das café contact“ in Brandenburg/Havel. Dort steht das mobile Wahllokal, in dem unter 18-Jährige bereits am 15. September ihre Stimme abgeben können. Diese Stimmen werden ausgezählt, auch wenn sie bei der richtigen Wahl nicht mitzählen.

U 18 heißt die Bildungsinitiative für Kinder und Jugendliche in Deutschland: Am 15. September, also neun Tage vor der Bundestagswahl, können alle Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren aller .Nationalitäten ihre Stimme abgeben, auch in Brandenburg/Havel, wie Sabine Gallien vom evangelischen Jugendhaus „café contact“ auf der Dominsel mitteilt

Der Jugendtreffpunkt sei als offizielles Wahllokal gemeldet. Um möglichst viele Kinder und Jugendlichen der Stadt zu erreichen findet die Wahl an jenem Freitag von 14 bis 18 Uhr auf dem Neustädtischen Markt statt, bei schlechtem Wetter in der Sankt-Annen-Galerie.

Alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren, so erklärt Sabine Gallien, könnten ihre Stimme für eine Partei abzugeben. Das „café contact“ bereite neben einer Wahlkabine und Wahlurne auch eine Übersicht aller Wahlprogramme der Parteien vor, so dass sich jeder noch einmal schlau machen kann, für was die jeweilige Partei eintritt.

Zusätzlich kann jeder seinen ganz persönlichen Wunsch an die Politik der Stadt an einer Wand festhalten. Alle Wünsche sollen danach an die Stadtverordneten weitergereicht werden.

Am Vormittag des 15. Septembers besuchen die 5. und 6. Klassen der Grundschule am Dom das benachbarte Café. Dort warten ein Infoparcours, ein Quiz und natürlich auch Stimmzettel auf die Schüler.

Bei der Premiere vor vier Jahren hatten in Brandenburg/Havel mehr als 200 Kinder ihre Stimme abgegeben.

Von Jürgen Lauterbach

Brandenburg/Havel Landrat Wolfgang Blasig (SPD) zur Kfz-Zulassung - „Eine Materialschlacht bringt nichts“

Lange Wartezeiten, hoher Krankenstand und mehr Bürokratie. Mit der Kfz-Zulassung und der Führerscheinstelle kommt Potsdam-Mittelmark nicht aus den Schlagzeilen. Landrat Wolfgang Blasig (SPD) sorgt sich um den guten Ruf des Landkreises und will mit internen Maßnahmen die Behörde stabiler machen. Dazu könnte die Einführung einer Spätschicht gehören.

14.08.2017

Das bessere Ende eines ziemlich schmutzigen Kleinkrieges innerhalb des AfD-Kreisverbandes Brandenburg kann der AfD-Bundestagskandidat und Landesgeschäftsführer Klaus Riedelsdorf für sich verbuchen. Sein Widerpart, der Vize-Kreischef Daniel Schwarz hat seinen Rücktritt als Parteifunktionär erklärt. Ihm droht der Parteiausschluss.

17.08.2017

Die liberale Schiffseignerin Kerstin Bischoff hat sich in Brandenburg an der Havel auf einer Wahlkampfveranstaltung der FDP vehement für einen Hotelbau auf dem Packhof ausgesprochen. Damit platzierte sie das Thema mitten in den Bundestagswahlkampf. Sie bekam verhalten Zustimmung von der angereisten FDP-Prominenz.

17.08.2017
Anzeige