Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Kita-Rohbau im Regen abgesoffen
Lokales Brandenburg/Havel Kita-Rohbau im Regen abgesoffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 13.09.2017
Weil es Probleme bei der Lieferung der Fenster gab, passierte wochenlang nicht viel auf der Brielower Kita-Baustelle. Dafür setzte Starkregen den Rohbau unter Wasser. Quelle: Frank Bürstenbinder
Anzeige
Brielow

Der Kita-Neubau in der Brielower Hauptstraße wird wohl nicht wie ursprünglich geplant zum Jahresende fertig. „Wenn wir im Februar 2018 einziehen, sind wir gut“, räumte Beetzsee-Bürgermeister Rainer Britzmann am Dienstag vor dem Brielower Ortsbeirat ein. Grund für die Verzögerung war die verspätete Lieferung von Fenstern. Weil der Rohbau nicht dicht war, kam es bei den hochsommerlichen Starkregenfällen zu mindestens drei Überschwemmungsfällen im Gebäude. Andere Gewerke konnten unter diesen Umständen nicht weitermachen.

Inzwischen sind alle Fenster eingebaut. „Jetzt sind die Trockenbauer, Elektriker und Heizungsbauer in Aktion. Es geht wieder zügig voran, aber der Zeitverzug ist wohl nicht mehr auszugleichen. Außerdem sind noch viele Details der Ausstattung zu klären“, so Bürgermeister Britzmann. Es gibt eine gänzlich andere Raumaufteilung als in dem bisherigen Kita-Gebäude, das 1892 als Dorfschule errichtet worden war. Nach jetzigem Planungsstand ist die Baureinigung für die letzte Januarwoche geplant.

Der Neubau soll 74 Kindern Platz bieten. Doch das reicht nicht. Amtsdirektor Guido Müller geht davon aus, dass wegen der hohen Anmeldezahlen der Betrieb mit einer Ausnahmegenehmigung aufgenommen werden muss. Trotzdem können nicht alle Anträge für Brielow berücksichtigt werden. Ob deshalb Räume im Altbau weiter für Kita-Zwecke genutzt werden sollen, ist nicht ausdiskutiert. Im Brielower Ortsbeirat besteht Einigkeit darüber, dass die Alte Schule wie in vielen anderen Dörfern zu einem Dorfgemeinschaftshaus umgestaltet werden soll. Zumindest soll dieses Projekt auf die Prioritätenliste für das Haushaltsjahr 2018 der Gemeinde Beetzsee. In den Kita-Neubau investiert die Kommune rund 1,8 Millionen Euro. Davon sind 1,2 Millionen Euro Fördermittel des Landes und der EU.

Von Frank Bürstenbinder

Brandenburg/Havel Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ - Butzow gegen den Rest der Mittelmark

Butzow gegen den Rest! Der 200-Seelen-Ort am Beetzsee nimmt es im Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gegen die durchsanierte Konkurrenz aus dem Fläming und dem Potsdamer Umland auf. Die Butzower wollen vor allem mit ihrem regen Gemeinschaftsleben punkten.

13.09.2017

Die Menschen in Brandenburg-Nord bekommen einen weiteren Supermarkt. An der Stelle des verschwundenen Netto-Marken-Discounts an der Willi-Sänger-Straße entsteht ein Haus für einen Penny-Markt. Diese Kette gehört zur Rewe-Gruppe.

13.09.2017

Die Lindenallee in Lehnin (Potsdam-Mittelmark), so wie sie jetzt in den Himmel wächst, wird es nicht mehr lange geben. Die Untere Naturschutzbehörde stimmt der Fällung eines Teils der Bäume aus Verkehrssicherungsgründen zu. Das ergab jetzt ein Vor-Ort-Termin. Die Begründung ist jedoch nicht das vom Ortsbeirat angeführte Alter der Bäume.

16.09.2017
Anzeige