Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Kostproben beim ersten Marienberg-Weinfest
Lokales Brandenburg/Havel Kostproben beim ersten Marienberg-Weinfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 24.09.2017
Kristina und Christian Wolf gehörten am Sonnabend zu den Gästen des Festes, die mit dem Brandenburger Wein anstießen. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Zeit für Vorkoster: Am Samstag probierten interessierte und neugierige Gäste auf den Wiesen des Marienbergs den ersten Wein vom Weinanbau auf dem Marienberg in Brandenburg/Havel. Auch die Brandenburger Kristina und Christian Wolf waren dabei und stießen beim ersten Marienberg-Weinfest mit dem Brandenburger Wein an. Gut schmecke er, versicherte das Paar.

Beide hätten gern den Weinberg mit seinen Reben gern besichtigt und sich den Anbau angesehen. Doch das war zum Weinfest nicht möglich.

Zu den Veranstaltern des Festes gehörten die städtische Gesellschaft BAS, der Förderverein Niederlausitzer Weinbau, das Institut für Entwicklung des ländlichen Kulturraumes, die Lebenshilfe und der Förderverein Bürgerpark Marienberg.

Von Rüdiger Böhme

Brandenburg/Havel Land genehmigt Junghennenaufzucht - Ziesars Amtsdirektor baut mit

Im Land Brandenburg gibt es bald einen Geflügelbetrieb mehr. Bei der Agrarhof Steinberg GmbH ist der Genehmigungsbescheid für die Errichtung einer Junghennenaufzuchtanlage eingegangen. Damit kann an der A 2 eine Stallanlage für 100 000 Tiere gebaut werden. Mitgesellschafter ist Ziesars Amtsdirektor Norbert Bartels. Er verteidigt das Projekt.

23.09.2017

Nach einem teils katastrophalen Erntejahr, bedingt durch Wetterkapriolen, macht die Maisernte in diesem Jahr in Potsdam-Mittelmark einiges wieder wett. Während die Sahara-Hitze im Spätsommer 2016 den Mais auf den Feldern vertrocknen ließ, macht die Ernte in diesem Jahr die Landwirte glücklich.

24.09.2017

Feuerwehrhotel – Da war doch mal was? Zwei Jahre blieb das 28-Zimmer-Haus in der Göttiner Landstraße geschlossen. Jetzt kehrt Hotelier Frank Mothes auf den Markt zurück. Schrittweise haucht der Brandenburger der fast vergessenen Herberge mit dem Charme eines Spritzenhauses neues Leben ein. Doch nicht nur Brandschützer sind willkommen.

22.09.2017
Anzeige