Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Wohnungseinbrüche: Lektion gelernt
Lokales Brandenburg/Havel Wohnungseinbrüche: Lektion gelernt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 13.03.2019
Fast jeder zweite Wohnungseinbruch scheitert. Quelle: dpa
Brandenburg/H

Ist die Kriminalstatistik der Polizei eine gute oder schlechte Nachricht? Das hängt vom Betrachter ab. Wie bei solchen Zahlenwerken üblich, lässt sich fast alles herauslesen.

>> Hier lesen Sie alles zur Kriminalstatistik der Polizei in Brandenburg/Havel sowie im Raum Bad Belzig/Beelitz und Werder

Ein Beispiel gefällig: Rund 16 Prozent der ermittelten Verdächtigen waren Ausländer. Aber ist das nun viel oder wenig? Und wie ist zu bewerten, dass Gewalt in vielen Fällen untereinander ausgetragen wird? Etwa weil Bewohner im Flüchtlingsheim wegen Lautstärke oder schmutziger Küchen in handfesten Streit geraten.

Eindeutig positiv: Bürger haben ihre Lektion gelernt und legen Einbrechern mit wachsendem Erfolg das Handwerk. Erfreulich viele scheitern auf dem Weg zur Beute, weil die Bewohner ihnen mit moderner Sicherheitstechnik und erhöhter Aufmerksamkeit die Tour vermasseln.

Vielleicht spricht sich in den einschlägigen Kreisen ja rum, dass die Chancen nur noch fifty-fifty stehen, zum Diebesgut zu gelangen. Selbst wenn sie es schaffen, bleibt ihr Risiko, erwischt zu werden.

Wenn Einbrecher sich beruflich umorientierten müssen, wäre das ein Erfolg für Polizei und Bürger.

Von Jürgen Lauterbach

Als einziger Standort in Westbrandenburg hat die Medizinische Schule in Brandenburg an der Havel die Erlaubnis bekommen, die Kenntnisstand-Prüfungen für ausländische Pflegekräfte abzunehmen.

13.03.2019

Der frühere Leiter des Heimatmuseums in Brandenburg an der Havel, Günter Weigelt, ist gestorben. Neben seinem Beruf malte er, schrieb Gedichte und entwarf Münzen. Ein Nachruf.

13.03.2019

Die MAZ lädt zu einer Zeitreise über den Brandenburger Marienberg ein. MAZ-Redakteur Heiko Hesse hat historische Aufnahmen aus seinem Privatarchiv bereitgestellt. Aktuelle Bilder zeigen, wie es an diesen Stellen heute aussieht.

13.03.2019