Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Krügermühle kommt unter den Hammer

Bücknitz (Potsdam-Mittelmark) Krügermühle kommt unter den Hammer

Die verwaiste Krügermühle in Bücknitz wird möglicherweise den Besitzer wechseln. Das einem gemeinnützigen Verein gehörende Industriedenkmal soll im März versteigert werden. Das Mindestgebot liegt bei 175 000 Euro. Ehemaliger Eigentümer war die Stadt Ziesar. Die Kommune wird wohl nicht mitbieten.

Voriger Artikel
Linke wollen die Pille für Wildschweine
Nächster Artikel
Rotkäppchen-Sekte im Nahmitzer Wald

Die verwaiste Krügermühle in Bücknitz steht vor der Versteigerung.

Quelle: Marion von Imhoff

Bücknitz. Die unter Denkmalschutz stehende Krügermühle in Bücknitz soll am 17. März unter den Hammer kommen. Der aus neun Gebäuden bestehende Komplex wird auf der Frühjahrsauktion des Auktionshauses Karhausen versteigert. Das Mindestgebot wird laut Katalog mit 175 000 Euro angegeben. Die Stadt Ziesar hatte 2002 die an der Buckau gelegene Immobilie mit einer Grundstücksgröße von rund 10 000 Quadratmeter einem gemeinnützigen Verein unter Vorsitz von Rolf Czapiewski für einen symbolischen Euro überlassen. Für die Kommune war das stark sanierungsbedürftige Industriedenkmal eine unbezahlbare Altlast. Die jetzt anberaumte Versteigerung ist die Konsequenz aus dem jahrelangem Stillstand auf dem Gelände. 2013 hatte der Verein letztmalig am landesweiten Mühlentag teilgenommen.

In den ersten Jahren nach dem Erwerb hatte der Verein zunächst erhebliche Gelder in die Sanierung des Dachstuhls vom eigentlichen Mühlengebäude investiert. Überarbeitet wurde die Turbinenanlage zur Stromerzeugung, ein Kinoraum und ein Friseursalon mit musealer Ausstattung kamen hinzu. Bei öffentlichen Besuchstagen zog die 1905 erbaute Krügermühle zahlreiche Gäste an. Doch inzwischen ist die Anlage wieder in einen Dornröschenschlaf gefallen. Zum Komplex gehören neben dem viergeschossigen Mühlengebäude ein Turbinenhaus von 1930, das 1870 errichtete Bäckereigebäude, ein Brückenhaus, ein Büroanbau sowie mehrere Stallgebäude. Die Krügermühle steht für die Frühzeit der ländlichen Industrialisierung und dürfte heute zu den letzten noch funktionsfähigen Industriemühlen ihren Alters in Ostdeutschland gehören.

Von Frank Bürstenbinder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
5a29d74e-dc22-11e7-9eba-5da84ef1d449
Brandenburg/Havel damals und heute

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

37e8f698-1560-11e8-badb-9de1240b9779
Babys aus Brandenburg/Havel und Umland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger in der Stadt Brandenburg und dem Umland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg