Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Kunterbunter Auftritt im Stadtparlament
Lokales Brandenburg/Havel Kunterbunter Auftritt im Stadtparlament
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 20.12.2017
Der SPD-Stadtverordnete Daniel Keip aus Brandenburg an der Havel wohnte der letzten SVV am Jahre 2017 in einem kunterbunten Anzug bei. Zufall: Man beachte die Krone des Stadtwappens über seinem Kopf. Quelle: André Wirsing
Anzeige
Brandenburg/H

Daniel Keip mag es bunt. Zur letzten Stadtverordnetenversammlung 2017 am Mittwoch erschien der SPD-Abgeordnete in einem ziemlich poppigen Anzug. Und gesteht: „Zuhause darf ich den Anzug nicht tragen.“

In der Tat ist das Gewand alles andere als alltäglich. Der 30-jährige Sozialdemokrat präsentiert schon einen eigenen Geschmack, wenn er in dem blau-weiß-roten Zweiteiler samt passender Krawatte der Marke Oppo Suits im altehrwürdigen Rolandsaal aufläuft. Die floralen Muster und Rentiere haben was von einem Norweger-Pulli – nur nicht so schlabbrig, sondern auf Taille geschnitten.

Da er den Anzug nicht mal zu Weihnachten daheim tragen darf, „habe ich noch einmal die Chance genutzt“, sagt Keip und meint die Ratssitzung. „Ich will ihn ja nicht für umsonst im Internet gekauft haben, hatte mich gleich in das Teil verliebt.“

So oder so ist dies ein farbenfroher Beitrag zur jetzt anbrechenden Winterszeit. Und wenn Keips Outfit dem einen oder anderen Stadtverordneten ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat, ist der Zweck des Anzuges doch vollkommen erfüllt.

Für den Stadtverordnetenvorsteher Walter Paaschen (CDU) jedenfalls gibt es keinen Grund zur Kritik: „Er ist normal gekleidet, trägt damit kein parteipolitisches Statement. Kein Grund für einen Ordnungsruf von mir. Meinetwegen kann er in Seppelhose kommen. Nur bei einer Badehose im Dezember würde ich ihn kritisieren.“

Von André Wirsing

Am Mittwoch kamen Hunderte Schüler in zwei Gotteshäusern in Brandenburg an der Havel zusammen, um beim gemeinsamen Singen die Weihnachtszeit einzuläuten. Gute Tradition hat beispielsweise das Weihnachtssingen des Saldern-Gymnasium in der Katharinenkirche. Die MAZ war dort und auch in Sankt Gotthardt beim Singen des Brecht-Gymnasiums dabei.

20.12.2017

Die Sperrungen auf der Bahnbrücke der B 1 in Brandenburg/Havel (Potsdamer Straße) bleiben im Ergebnis der Sonderprüfung erwartungsgemäß erhalten. Wie der Landesbetrieb Straßenwesen am Mittwoch mitteilt, droht sogar eine Verschärfung der Verkehrseinschränkung. Das ist abhängig vom Ergebnis der laufenden Schadensanalyse.

20.12.2017
Brandenburg/Havel Kreistag stellt Forderungen auf - Mehr Takte und zusätzliche Wagen

Immer mehr Pendler in Potsdam-Mittelmark fahren mit der Bahn. Der Kreistag fordert deshalb Nachbesserungen beim neuen Nahverkehrsplan des Landes. Und zwar schon ab 2019. Landrat Wolfgang Blasig (SPD) soll sich beim Infrastrukturministerium für mehr Züge stark machen. Einfach wird das nicht.

20.12.2017
Anzeige