Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Ladendieb schauspielert sich zur Flucht

Brandenburg an der Havel Ladendieb schauspielert sich zur Flucht

Am Samstag wurde die Polizei in Brandenburg an der Havel zu einer skurrilen Situation gerufen: Zwei junge Männer waren in einem Supermarkt beim Ladendiebstahl beobachtet worden. Einer der beiden täuschte daraufhin eine plötzliche Ohnmacht vor, es kam zum Handgemenge – und zur Flucht der Langfinger.

Voriger Artikel
Wie Gewalt gegen Fremde entsteht
Nächster Artikel
Krugpark: Ein Fest für Natur und Ehrenamt


Quelle: dpa-Zentralbild

Brandenburg/H. Am Samstag um 15.13 Uhr erfuhr die Polizei, dass zwei mutige Zeugen drei männliche Ladendiebe bei der Tat im Norma-Supermarkt in Nord beobachtet hatten und versuchten, eine Person festzuhalten. Die Täter sprachen ortsüblichen Dialekt.

Der Festgehaltene gab plötzlich vor, ohnmächtig zu werden. In einem kurzen Augenblick des Zögerns rappelte sich der Beschuldigte auf und schlug wahllos um sich. Beide Zeugen wurden von den Schlägen getroffen.

Eine sofortige Fahndung verlief erfolglos. Von den Tätern wurde ein Rucksack zurückgelassen in dem Wodka und Goldkrone als Diebesgut gefunden wurden. Die Gesuchten waren um die 20 Jahre alt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg