Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Laila Ferchlands Modenschauen werden fehlen
Lokales Brandenburg/Havel Laila Ferchlands Modenschauen werden fehlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 17.05.2017
André Peter bedankt sich bei Laila Ferchland für die vielen Modenschauen in Wusterwitz. Quelle: Jürgen Krumnow
Anzeige
Wusterwitz

Wie immer bei den Frühlingsfesten des Wusterwitzer Gewerbevereins auf der Festwiese am See eröffneten am Samstag die jüngsten Bürger das Programm. Die unter der Anleitung von Daniela Werner vom Tanzschuppen Plaue trainierenden Kinder waren für gut eine Stunde die Stars, die von eifrig fotografierenden Eltern und Großeltern für lange Zeit in digitalen Medien archiviert werden.

Zum letzten Mal präsentierten diese beiden Damen beim Frühlingsfest Mode aus Laila’s Boutique. Quelle: Jürgen Krumnow

Ehe an diesem Schön-Wetter-Nachmittag mit einigen Gruppen wie den Party-Tigers ein Abendprogramm für die Nachwachsenden startete, veranstaltete Laila Ferchland als Inhaber von Laila‘s Boutique ihre traditionelle Modenschau. Während hierbei viele vorgeführten Kleider, Blusen, Hosen und schmückende Accessoires gewissermaßen Muster für die Verschönerung des Alltags darstellten, präsentierten vor allem Damen so manchen besonders exquisiten Schick. „Die Großstadt-Lady in ländlicher Gegend wie Wusterwitz“, sagte Laila Ferchland.

Mit Schwung startet das Frühlingsfest des Wusterwitzer Gewerbevereins. Quelle: Jürgen Krumnow

So wurden an diesem Nachmittag alle 88 Modelle, die die Frauen und Männer auf der Bühne, dem zu kurzen Laufsteg und Auge in Auge mit den Gästen im Rund der Tanzfläche vorstellten, mit unterhaltsamen Bemerkungen kommentiert oder erklärt. Dabei konnte man den Eindruck gewinnen, Laila Ferchland sei in die Dinge verliebt, die zur Schau gestellt wurden.

Ihre Models seien keine verhungerten Berufsmodels, sondern Frauen und Männer die im Leben stünden, erläuterte sie ihre Geschäftsidee. So konnte sie in den vielen Jahren, die sie in Wusterwitz Modenschauen veranstaltet, auf Frauen und Männer aus dem Kreis der Familie, Freunde und Kunden bauen. Das sorgt auch für Akzeptanz bei Kunden im Ort und der Umgebung.

Die jüngsten Wusterwitzer eröffneten das Frühlingsfest. Quelle: Jürgen Krumnow

Schon 1992 hat Laila Ferchland in Wusterwitz ihre Boutique eröffnet und sich als Mitglied des Gewerbevereins in das gesellschaftliche Leben eingebracht. Allein bei den 15 Frühlingsfesten des Vereins setzte sie Höhepunkte. So wurde am Samstag das Bedauern der Gäste laut, dass sie künftig solche Modenschauen nicht mehr veranstalten werde. „Nach so vielen Jahren wird es Zeit, manche Dinge anders zu machen“, sagte sie von der Bühne herab. Dort nahm sie von Vereinschef Andrè Peter den Dank entgegen, der davon sprach, dass ihre Modenschauen immer etwas Besonderes waren. Ihre neue Idee: Sie wird Besucher zu sich einladen und dabei natürlich nicht nur neue Mode zeigen.

Von Jürgen Krumnow

364 Quadratmeter Grasnarbe wurden abgetragen, fast 24.000 Euro investiert – nun können Beachvolleyball-Freunde nahe der Technischen Hochschule Brandenburg ihrer Leidenschaft nachgehen: Zwei Felder mit den Maßen 38 mal 22 Meter sowie 24 mal 21 Meter sind neben den Studentenwohnheimen entstanden.

14.05.2017

Beim Tag der Städtebauförderung wurden in Ziesar zwei neue Sanierungsprojekte vorgestellt. Vor der Restaurierung steht eine Scheune auf einem historischen Gutsgelände. Außerdem laufen im Frauentor Straßenbauarbeiten, zu denen auch die Erneuerung eines Durchlasses für den Steinbach gehört.

17.05.2017
Brandenburg/Havel Abwarten bis zur Bundestagswahl - Holzschuher zögert mit OB-Kandidatur

Die SPD spannt die Brandenburger auf die Folter. Der am Wochenende wiedergewählte Unterbezirksvorsitzende Ralf Holzschuher mag sich noch nicht zu einer OB-Kandidatur bekennen. Er will erst den Ausgang der Bundestagswahl im September abwarten.Dann entscheidet sich die politische Zukunft von Amtsinhaberin Dietlind Tiemann (CDU).

17.05.2017
Anzeige