Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Lang ersehnter Einbaum hat Ziesar erreicht

Im Burghof aufgestellt Lang ersehnter Einbaum hat Ziesar erreicht

Der Burghof von Ziesar ist um eine Attraktion reicher. Der Nachbau eines slawischen Einbaums hat auf dem Landweg die Stadt erreicht. Am Sonnabend wird das Boot als ständiges Ausstellungsobjekt begrüßt. Das Original war 1935 ganz in der Nähe entdeckt worden.

Voriger Artikel
GEZ-Verweigerin muss doch nicht ins Gefängnis
Nächster Artikel
Irakische Lyrik: Autorinnen lesen im Theater

Ziesar hat einen Einbaum zurück.

Quelle: MAZ

Ziesar. Vor 81 Jahren war das Original ganz in der Nähe der Burg entdeckt worden. Am Dienstag traf der lang ersehnte Nachbau des slawischen Einbaums auf dem Landweg wohlbehalten in Ziesar ein. Die Firma Grigat Bau hatte den Transport des 8,60 Meter langen Bootes aus Brandenburg übernommen, wo es von einem Archäologen-Team in mehrwöchiger Handarbeit hergestellt worden war.

Mit einem Kran musste der Einbaum aus dem Beetzsee an der Regattastrecke auf einen Hänger geladen und sorgsam verstaut werden. Ziesars Museumsleiter Clemens Bergstedt begleitete die historische Überführung. Erst eine lange juristische Auseinandersetzung hatte bekanntlich dafür gesorgt, dass das Originalboot 2010 aus dem Kulturhistorischen Museum Magdeburg nach Wünsdorf in die Obhut des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum überführt wurde. Mit dem für Ziesar vorgesehenen Nachbau haben Brandenburgs Chefarchäologen ihr Versprechen gehalten. Die Stadt Ziesar unterstützte das Projekt mit 7000 Euro.

Der Einbaum-Nachbau hat seinen Platz auf dem Burghof gefunden, wo er an diesem Sonnabend um 15 Uhr zur Nacht der langen Museen offiziell und im Beisein zahlreicher Gäste der Öffentlichkeit übergeben wird. Das Boot bleibt ein ständiges Ausstellungsobjekt auf der Burg Ziesar. Für ein kleines Rahmenprogramm und das leibliche Wohl sorgen der Kultur- und Heimatverein, der Imkerverein und die Jägerschaft.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
5a29d74e-dc22-11e7-9eba-5da84ef1d449
Brandenburg/Havel damals und heute

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

37e8f698-1560-11e8-badb-9de1240b9779
Babys aus Brandenburg/Havel und Umland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger in der Stadt Brandenburg und dem Umland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg