Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Laubenbesitzer auf der Dominsel leicht verletzt

Brandenburg an der Havel Laubenbesitzer auf der Dominsel leicht verletzt

Der Besitzer der Laube, die am Sonntagabend in Brandenburg an der Havel in Flammen aufgegangen war, wurde am selben Abend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins städtische Klinikum gebracht. Ein Feuerwehrmann, der zu dem Zeitpunkt nicht im Dienst war, kümmerte sich um den Leichtverletzten und brachte ihn außerhalb der Gefahrenzone.

Voriger Artikel
Techno aus Chicago und vom Feinsten
Nächster Artikel
Elefant Maya zieht bald in eine Dickhäuter-WG

Der Rentner, dem die abgebrannte Laube gehört, wurde leicht verletzt ins Klinikum gebracht.

Quelle: Meetingpoint Brandenburg

Brandenburg/H. Der Besitzer der Laube, die am Sonntagabend in Flammen aufgegangen war, wurde am selben Abend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins städtische Klinikum gebracht. Ein Feuerwehrmann, der zu dem Zeitpunkt nicht im Dienst war, kümmerte sich um den Leichtverletzten, einen 69-jährigern alleinstehenden Rentner aus der Neustadt, und brachte ihn außerhalb der Gefahrenzone.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Eigentümer Kohle geschaufelt. Plötzlich soll sich eine Flamme gebildet haben, die er erst noch versuchte selbst zu löschen. Doch das gelang ihm nicht.

Wie berichtet, war die Berufsfeuerwehr am Sonntag um 17.50 Uhr gerufen worden, weil es in der Gartensparte „Zur Insel“ auf dem Domkietz brannte. Vermutlich war es der besagte Feuerwehrmann, der seine Kollegen verständigte.

Die Berufsfeuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen und acht Mann Besetzung an, unterstützt von einem Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Brandenburg an der Havel, der mit sechs Kräften besetzt war. Etwa eine Stunde nach der Alarmierung, um 18.48 Uhr, meldete die Einsatzgruppe: „Feuer aus“.

Schon deutlich früher hatte die Feuerwehr Flammen abgelöscht und den Brand soweit unter Kontrolle gebracht, dass eine Ausdehnung auf andere Lauben nicht zu befürchten war. Um 19.50 Uhr endete der gesamte Einsatz. Außer dem betroffenen Bungalowbesitzer wurde niemand verletzt oder geschädigt.

Die Höhe des Sachschadens kann laut Polizei noch nicht beziffert werden. Zur genauen Brandursache ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Von Jürgen Lauterbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
5a29d74e-dc22-11e7-9eba-5da84ef1d449
Brandenburg/Havel damals und heute

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

f7fa4c6c-0fd8-11e8-9039-e4d533068ab6
Babys aus Brandenburg/Havel und Umland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger in der Stadt Brandenburg und dem Umland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg