Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Lego-Stadt im Wichernhaus: Stein für Stein zum Ferienglück
Lokales Brandenburg/Havel Lego-Stadt im Wichernhaus: Stein für Stein zum Ferienglück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 06.02.2019
Mittlerweile Tradition: Gemeinsam mit Helfern des CVJM bauen Schüler während der Weihnachtsferien eine Stadt aus Lego-Steinen. Quelle: Tobias Wagner
Brandenburg/H

Schule einfach mal Schule sein lassen und nach der Zeugnisausgabe die freie Zeit genießen: Die Kinder- und Jugendeinrichtungen der Stadt Brandenburg an der Havel haben zu diesem Zweck während der Winterferien wieder ein breitgefächertes Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche zu bieten. Wer in der ersten Februarwoche nicht nur auf der faulen Haut liegen möchte, der kann in der Havelstadt ein vielfältiges Sortiment an Ferienspaß entdecken.

Aus über 100000 Legosteinen bauten Schüler während ihrer Winterferien eine Stadt beim CVJM.

Sei es beispielsweise beim Schneiden, Malen und Kleben bei der Winterbastelei im Freizeitzentrum KIS in der Magdeburger Landstraße, der Waldolympiade im Naturschutzzentrum Krugpark oder bei leckerem Stockbrot am gemütlichen Feuer im Club am Trauerberg- wer nicht mit den Eltern in den Winterurlaub gefahren ist, kommt trotzdem auf seine Kosten.

Besonders hoch hinaus ging es dabei im Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) in der Hauptstraße. Insgesamt drei Tage bauten hier Kinder zwischen acht und zwölf Jahren eine komplette Stadt aus Lego-Steinen.

Wolkenkratzer und Eisenbahnen

Vom 5. bis 7. Februar errichteten insgesamt 35 Kinder eine kunterbunte Metropole mit Kirche, Wohnhäusern, Eisenbahn und Wolkenkratzern, die teilweise bis zu . Lediglich die eigene Fantasie gab den Schülern ihre Grenzen vor. Eine besondere Aktion, die sich im Wichernhaus mittlerweile zu einer festen Institution während der Winterferien entwickelt hat.

„Die Kinder sind fasziniert, und die Eltern freuen sich, dass die Kinder beschäftigt sind“, sagt Wolfgang Thörner, seit fünf Jahren Kinder- und Jugendreferent des CVJM in der Havelstadt.

Der 51-Jährige initiierte vorher bereits beim freien Träger der Jugendhilfe in Amberg eine Lego-Stadt, und organisiert das kreative Bauen nun seit mittlerweile vier Jahren im Wichernhaus. „Die Steine sind Leihgaben einer Bibelschule in Bergneustadt in der Nähe von Köln“, so der Referent. „Immerhin insgesamt über 100.000 Teile.“

Riesige Nachfrage nach den bunten Steinen

Diese sollten jedoch in der Hauptstraße schnell zur Neige gehen. Kurzerhand steuerte Thörner selbst einen eigenen, noch ungeöffneten Bausatz des englischen Wahrzeichens Big Ben bei, um der großen Nachfrage der Kleinen gerecht zu werden. „Ich habe das Stück erst zu Weihnachten bekommen“, gesteht Thörner, der seit etwa zehn Jahren Lego-Fan ist. „Ich hoffe, dass alle Teile beisammen bleiben.“

Schüler bauen ihre Traumhäuser

Glücklicherweise landeten die bunten Teile jedoch in vertrauenswürdigen Händen. „Ich mag Lego total und habe hier viel Spaß“, sagt Flor Janke. Die elfjährige Schülerin der Krugparkschule besuchte zum ersten Mal gemeinsam mit Schwester Hannah die Lego-Tage und war begeistert: „Ich habe selbst viele Bausätze zu Hause, aber das Bauen hier ist nochmal eine ganz andere Dimension“, so das Mädchen.

Die beiden Schülerinnen errichteten gleich mehrere eigens kreierte Traumhäuser, eine von vielen kreativen Freiheiten der Kinder, welche weitere vorgegebene Bauteile der Stadt fantasievoll ergänzten. Bereits jetzt freut sich Flor auf die nächsten Winterferien: „Falls wir dann nicht verreisen, bin ich auf jeden Fall wieder bei den Lego-Tagen dabei.“

Von Tobias Wagner

Die muss man doch nicht wegwerfen, die ist doch noch gut: Weil die Uhr mit der Vier-Seiten-Ansicht vor der alten Poliklinik nicht mehr stehenbleiben kann, wurde sie demontiert und wieder aufgebaut.

06.02.2019

Die Stadt leistet sich von einem Jahr aufs andere 43 Stellen zusätzlich, hat den Höchstwert vom Jahr 2010 schon fast wieder erreicht. Das kostet sieben Millionen Euro zusätzlich.

06.02.2019

Für die Karnevals-Clubs BKC und KCH aus Brandenburg wird es ernst. Für beide steht der Start in den Sitzungskarneval kurz bevor. Einer der Clubs feiert in diesem Jahr außerdem ein rundes Jubiläum.

06.02.2019