Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Lehnin: Synodale beraten über Integration
Lokales Brandenburg/Havel Lehnin: Synodale beraten über Integration
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 05.11.2015
Das Lehniner Klostergelände ist der Tagungsort der Herbstsynode des Kirchenkreises. Quelle: Heiko Hesse
Anzeige
Lehnin

Die 65 Synodalen des Evangelischen Kirchenkreises Mittelmark-Brandenburg treffen sich am Wochenende im Lothar-Kreyssig-Haus zur Herbsttagung. Sie ist öffentlich und beginnt um 9 Uhr. Neben dem Etat werden sich die Delegierten der Jugendarbeit widmen. Ehe über deren Neuausrichtung debattiert und entschieden wird, soll Kreisjugendpfarrerin Ulrike Mosch (Brandenburg/Havel) die Ergebnisse ihrer Bestandsaufnahmedarstellen, heißt es in einer Presseinformation vorab.

Der Schwerpunkt, der die Runde erneut beschäftigen wird, ist das Thema „Flucht und Migration“. Wie bei der Zusammenkunft im Frühjahr angekündigt und in einem Workshop im Juni vorbereitet, wird der Handlungsspielraum des Kirchenkreises ausgelotet. Einerseits wird die Möglichkeit beraten, zwei Stellen (auf zwei Jahre befristet) einzurichten, die bei den Diakonischen Werken angesiedelt werden. Damit könnte die ehrenamtliche Arbeit in den Gemeinden, die mit Flüchtlingen und asylsuchenden Menschen zu tun haben, unterstützt werden. Zudem wären Ansprechpartner für kommunale Stellen vorhanden. Indes schlägt der Kreiskirchenrat die Gründung einer Arbeitsgruppe „Flucht und Migration“ vor, um die Netzwerktätigkeit aller Helfer zu verbessern.

Herbstsynode des Kirchenkreises Elbe-Fläming tagt in Genthin

Die Synoden der Nachbarkirchenkreise haben ebenfalls die Herausforderungen der Zuwanderung auf ihre Tagesordnung gesetzt. Im Genthiner Lindenhof (Elbe-Fläming; zuständig für Görzke, Wusterwitz und Ziesar) wird unter anderem über die Unterbringung und Integration in den Dörfern gesprochen.

In Lutherstadt Wittenberg (zuständig für Marzahna und Umgebung) ist ein Austausch mit Vertretern des Landkreises Anhalt-Bitterfeld vorgesehen, ehe im Anschluss ab 13.30 Uhr die Teilnahme am Bürgerfest als Protest gegen eine NPD-Kundgebung.

Von MAZonline

Planenschlitzer treiben es immer schlimmer. In der Nacht zum Donnerstag wurden entlang der Autobahnen 2 und 10 soviele Lastwagen wie noch nie in einer Nacht angegriffen. Besonders betroffen war der Parkplatz der Raststätte Buckautal Nord bei Ziesar. Offenbar wurde nichts gestohlen. Doch der Sachschaden geht in die Zehntausende Euro.

05.11.2015

Nach dem schweren Unfall mit zwei Toten in der Nacht auf der Autobahn 2 bei Netzen laufen die Bergungsarbeiten. Seit 8 Uhr sind zwei Fahrspuren in Richtung Magdeburg wieder freigegeben. Eine Auffahrt auf die Anschlussstelle Netzen in diese Richtung ist wegen der Fahrbahnsäuberung weiterhin nicht möglich.

05.11.2015
Brandenburg/Havel Umfrage bei Dom-Gymnasiasten in Brandenburg/Havel - Jugend offen für ein Pflichtjahr

Einige Stimmen aus der Union fordern ein Pflichtjahr für Jugendliche, um ehrenamtliche Helfer in der Flüchtlingskrise zu entlasten. Eine nicht repräsentative Umfrage bei Dom-Gymnasiasten spiegelt ein überraschend positives Echo auf diesen Vorschlag wider.

05.11.2015
Anzeige