Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Lehniner Floßfest erst wieder 2016
Lokales Brandenburg/Havel Lehniner Floßfest erst wieder 2016
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 29.07.2015
Kein Gaudi: In diesem Jahr fällt das beliebte Floßfest aus. Quelle: C. Nack
Anzeige
Lehnin

„Das Lehniner Floßfest findet 2015 nicht statt.“ Das sagte jetzt Bernd Kreykenbohm, Bürgermeister von Kloster Lehnin auf MAZ-Anfrage. Schon seit dem Winter hatte das Fest auf der Kippe gestanden. Damals zogen sich die beiden Organisatoren Jürgen Back und René Weitzmann nach zwölf Jahren zurück. Jetzt ist es amtlich, dass das Fest in diesem Jahr ausfällt, obwohl sich zwei neue Betreiber gefunden haben. Doch die arbeiten noch an einem Konzept, wollen vieles anderes machen und die Veranstaltung am Lehniner Strandbad nur alle zwei Jahre steigen lassen. Bereits im Herbst des Vorjahres stand die Durchführung für 2015 auf der Kippe.

Der Strandbad-Betreiber Kay Schattenberg ( 41) und Getränkehändler Ralf Kähne (38) möchten dem Floßfest neues Leben einhauchen. Sie fanden sich, als die Gemeinde, der das Strandbad gehört, öffentlich nach neuen Organisatoren suchte. „Wir wollen vieles besser, aber nicht alles anders machen“, sagt Kähne. Beide Männer sind sich einig, dass die Voraussetzungen, mit einem Floß am Wettbewerb teilnehmen zu können, vereinfacht werden sollen.

Offen ist laut Kähne auch noch, ob das Fest, zu dem auch eine musikalische Abendveranstaltung gehören soll, wieder an einem Augustwochenende steigen soll. „Wir sind kein Verein, sondern Wirtschaftsleute“, sagt Schattenberg, der das Strandbad seit neun Jahren als Pächter betreibt. „Wenn wir eine Party machen, muss es funktionieren.“ Es müsse sich wirtschaftlich lohnen, „eine gewinnbringende Veranstaltung für über 1000 Leute“, so Schattenberg. „Wir wollen die Langeweile rausnehmen und musikalisch etwas bieten.“

Das spaßig-sportliche Sommerspektakel hat sich über die vergangenen zwölf Jahre zum Höhepunkt im Veranstaltungskalender Lehnins entwickelt. Jedes zweite Augustwochenende hatte es mehrere hundert Menschen ins Strandbad gelockt.

Von Marion von Imhoff

Brandenburg/Havel Urteil des Amtsgerichtes Brandenburg - Werkstatt trifft Schuld am brennenden Auto

Mehrere tausend Euro muss eine Brandenburger Autowerkstatt zahlen, weil ein Monteur den Fiat einer Kundin schlecht repariert hat. So schlecht, dass der Wagen Feuer fing, als ihn die Besitzerin ihn nur wenige Stunden später im Parkhaus der Sankt-Annen-Galerie starten wollte. Das Amtsgericht Brandenburg sieht die Schuld eindeutig bei der Werkstatt.

01.08.2015
Havelland Neues Themenbeet im Mönchgarten - Havelberg: Die Lieblingsblume des Papstes

Das neue Buga-Themenbeet im Mönchgarten will mit Hilfe von Prominenten eine kinderfreundliche Welt fördern. Initiiert hat das Projekt der Havelberger Verein „Blaue Herzen für Kinderfreundlichkeit“. Hoch oben auf dem Berg kann man auch Helene Fischers lila Hortensien oder Angela Merkels Rittersporn betrachten – und natürlich die Lieblingsblume des Papstes.

01.08.2015
Brandenburg/Havel Eisverkäuferin auf der Gartenschau - Buga in süßer Endlosschleife

Eisverkäuferin Dagmar Krüger aus Magdeburg tourt seit 2003 zu jeder Bundesgartenschau. 177 Tage bringt sie dann Eis am Stil und in der Waffel unter die Touristen. „Ich ziehe die sieben Monate jedes Mal durch“, sagt die 59-Jährige. In Brandenburg an der Havel verkauft sie Eis neben der Friedenswarte. Es ist die höchstgelegene Eisdiele in der Stadt.

29.07.2015
Anzeige