Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Lilie und Günsel für Tomate und Gurke
Lokales Brandenburg/Havel Lilie und Günsel für Tomate und Gurke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 08.05.2016
Geschäftig: Die Menschen aus der Siedlung bei der Pflanzenbörse. Quelle: jürgen krumnow
Anzeige
Brandenburg/H

Die jährliche Pflanzentauschbörse der Siedlergemeinschaft „Eigene Scholle“ ist zu einem festen Ritual geworden. Am Sonntagvormittag gab sie am Turnerheim den Siedlern im Karree und anderen Interessenten Gelegenheit, die Vielfalt im eigenen Garten zu vergrößern.

„Die Sache ist ganz einfach“, sagte Vereinsvorsitzende Evelyn Nikolaiczyk. „Wer von bestimmten Pflanzen zu viel hat, kommt zu uns und tauscht sie einfach gegen Pflanzen aus, die ihm in seinem eigenen Garten noch fehlen. Und das kostet keinen Cent.“

Inis Rabes war die Sache so viel wert, dass sie selbst den Weg aus Brielow nicht scheute, um hier am Turnerheim neben andern Pflanzen Lilien und Günsel gegen Tomaten- und Gurkenpflanzen einzutauschen. „Ich bringe es nicht fertig, Pflanzen wegzuwerfen“, sagte sie. Damit sprach sie den Siedlern aus dem Herzen, die hier auf und im Schatten unter den Tischen die Jungpflanzen anboten, die natürlich auch gekauft werden konnten. „Damit kommen wir auch den jungen Familien entgegen, die gerade hierher gezogen sind und erst anfangen, ihren eigenen Garten zu bepflanzen“, sagte Vorstandsvize Karin Theiler. Nadja Kissinger gehört mit zu jenen, die mit ihrer jungen Familie hier ein Haus bezogen hat. Die junge Frau half an diesem Sonntagvormittag nicht nur beim Pflanzentausch, sie wird wohl bald zum festen Mitgliederstamm der gegenwärtig 58 Mitglieder zählenden Siedlergemeinschaft gehören.

Sie kann sich darauf freuen. Denn die nun über 60 Jahre alte Siedlergemeinschaft, die natürlich am Nachwuchs interessiert ist, bietet ihren Mitgliedern und darüber hinaus allen Einwohnern der Eigenen Scholle ein überaus reiches Veranstaltungsprogramm an.

Neben Kegelabenden, mehreren Wanderungen und diversen Festen zu den verschiedenen Jahreszeiten gehören dazu attraktive Unternehmungen wie Fahrten zum Weihnachtsmarkt oder zur Tulpenblüte nach Holland. Wer an allen für das Jahr geplanten Veranstaltungen teilnimmt, ist an 30 Tagen außer Haus.

Von Jürgen Krumnow

Zielfisch Regenbogenforelle: Sportfischer aus ganz Deutschland kamen am Wochenende nach Rottstock. Der dortige Forellenhof war Gastgeber für ein großes Angel-Event. Kein Teilnehmer ging leer aus.

08.05.2016

Es war ein großes Aufgebot an Fahrzeugen der Automobilgeschichte, das am Samstag in Ziesar begutachtet werden konnte. Brennabor, AGA, Singer, Mercedes, Jaguar, Wartburg, Trabant, Porsche, Lada, GAZ Wolga, BMW, Audi, Triumpf oder Opel – sie alle waren vertreten und standen aufgereiht auf dem Burghof der mittelalterlichen Burg.

08.05.2016
Brandenburg/Havel Brielow: Gedenken an Kriegsende - Über 400 Rotarmisten begraben

In Brielow sind über 400 Rotarmisten und Zivilisten begraben. Sie kamen bei Kriegsende 1945 in Brandenburg und in der Beetzsee-Region ums Leben. Kommunalpolitiker und Bürger legten am Sonntag einen Kranz auf dem komplett neugestalteten sowjetischen Ehrenfriedhof nieder.

08.05.2016
Anzeige