Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Lkw-Fahrer übersieht Radlerin und gibt Gas
Lokales Brandenburg/Havel Lkw-Fahrer übersieht Radlerin und gibt Gas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 07.08.2018
Quelle: Heiko Schmidt/Polizei Brandenburg
Brandenburg/H

Ein Lastwagenfahrer ist am Montagnachmittag auf die Bundesstraße gefahren, ohne die 19 Jahre alte Radfahrerin zu beachten. Sie prallte gegen die Lkw-Front und erlitt Beinverletzungen.

Gegen 15. 10 Uhr wurde die Polizei zu einer Tankstelle in der Potsdamer Straße gerufen. Ein Lkw-Fahrer wollte das Gelände der Tankstelle verlassen und auf die Bundesstraße 102 stadtauswärts einbiegen.

Der 46 Jahre alte Fahrer (46) hat eigenen Angaben zufolge von rechts kein Fahrrad kommen sehen. Er konzentrierte sich daraufhin nur noch auf den dichten Verkehr von links. Als er eine Lücke sah, gab er Gas.

Nur noch nach links geschaut

Der Fahrer schaute dann aber wohl nicht erneut nach rechts und übersah dadurch offenbar eine Radfahrerin (19), die gemeinsam mit einem Zeugen den Radweg in Richtung stadteinwärts nutzte, wie Polizeisprecher Oliver Bergholz berichtet.

An der Tankstellenausfahrt kreuzten sich die Wege der Verkehrsteilnehmer. Während der andere Radfahrer noch ausweichen konnte, kollidierte die junge Frau mit der Front des Lkw und stürzte.

Die Radfahrerin verletzte sich am Bein. Rettungskräfte brachten sie zur medizinischen Versorgung ins städtische Klinikum.

Von MAZ

Zu früh hat sich ein Fahrraddieb in Brandenburg/Havel gefreut. Zwar knackte er das Schloss eines fremden Rades und fuhr davon. Doch der Besitzer beobachtete die Missetat und die Polizei schnappte zu.

07.08.2018

Rund zwanzig Mal stand eine achtfache Mutter bereits vor Gericht. Am Dienstag wird die 44-Jährige in Brandenburg/Havel ohne Bewährung verurteilt, weil sie neun Internet-Kunden übers Ohr gehauen hat.

07.08.2018

Kritik an der schleppenden Digitalisierung in Deutschland übt Anke Domscheit-Berg. Die Netzaktivistin und parteilose Bundestagsabgeordnete diskutiert dazu mit jungen Leuten in Brandenburg an der Havel.

08.08.2018