Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Lkw kommt von B102 ab: 120000 Euro Schaden

Vollsperrung zwischen Brandenburg/Havel und Fohrde Lkw kommt von B102 ab: 120000 Euro Schaden

Nachdem ein Lkw am Donnerstag zwischen Brandenburg an der Havel und Fohrde von der Bundesstraße 102 abgekommen und umgekippt ist, musste der entsprechende Straßenabschnitt voll gesperrt werden. Weil die Bergung bis Freitagmittag andauerte, kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen im Berufsverkehr.

Voriger Artikel
Geld zurück für DDR-Trinkwassernetz
Nächster Artikel
Sichere Zukunft für Truppenübungsplatz

Die Polizei musste einen Abschnitt der B102 für die Bergungsarbeiten voll sperren.

Quelle: dpa

Brandenburg/H. Am Donnerstagabend verletzte sich ein rumänischer Lkw-Fahrer, als er mit seinem Laster und einem Anhänger zwischen Brandenburg und Fohrde von der Bundesstraße 102 abkam. Die Bergung dauerte bis in die Mittagsstunden des Freitags, weshalb es zu Beeinträchtigungen im Berufsverkehr kam. Der 46-jährige Rumäne gab an, dass ihm an der Unfallstelle ein weiterer Lkw entgegen kam, der das Rechtsfahrgebot missachtet haben und auf der Gegenfahrbahn gefahren sein soll. Einen Zusammenstoß habe der Mann nur durch ein Ausweichmanöver nach rechts verhindern können.

Bei dieser Aktion soll der Lastzug auf den weichen Seitenstreifen gekommen, abgesackt und schließlich umgekippt sein. Während sich der Fahrer bei dem Unfall leicht verletzte und im Krankenhaus ambulant behandelt werden musste, fehlte von dem entgegengekommenen Laster jede Spur. Die Feuerwehr musste indes vor Ort rund 200 Liter auslaufenden Diesel abpumpen. Schon bevor die Feuerwehrleute an der Unfallstelle ankamen, war dort bereits eine unbekannte Menge des Kraftstoffes im Boden versickert. Die untere Bodenschutzbehörde wurde über den Vorfall informiert.

Im Zuge der Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße voll gesperrt werden. Da die Sperrung bis zum Freitagmittag andauerte, kam es trotz eingerichteter Umleitungen zu Verkehrsbeeinträchtigungen im morgendlichen Berufsverkehr. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf etwa 120 000 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg