Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Lustiges Ratespiel: Von Brücke zu Brücke
Lokales Brandenburg/Havel Lustiges Ratespiel: Von Brücke zu Brücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 02.01.2018
Von Brücke zu Brücke: Teilnehmer des Spazierganges mit der SPD vor dem Obelisken in Kirchmöser Quelle: privat
Brandenburg/H

Der SPD-Ortsverein Plaue/Kirchmöser hatte jetzt zu einer ganz besonderen Wanderung eingeladen. Der diesjährige Silvesterspaziergang war ein munteres Ratespiel und die Teilnehmer hatten viel Spaß beim Knobeln. Das Motto der geführten Tour lautete „Von Brücke zu Brücke. „Wir sind ja ein Verein für beide Ortsteile, dann müssen die Seegarten- und die Plauer Brücke natürlich dabei sein“, sagte der Ortsvereinsvorsitzende Carsten Eichmüller. Er freue sich, dass trotz des einsetzenden Regens zeitweilig bis zu 70 Gäste dabeigewesen seien, sagte Eichmüller.

Unter den Spaziergängern waren auch der Oberbürgermeisterkandidat Jan van Lessen und der Brandenburger SPD-Unterbezirksvorsitzende Ralf Holzschuher. Van Lessen ist parteilos und tritt für die SPD, die Linke und die Grünen bei der kommenden Oberbürgermeisterwahl gegen Bürgermeister Steffen Scheller (CDU) an.

Trotz des Regens kamen viele Gäste. Quelle: privat

Udo Geiseler führte Wanderer am Seeufers entlang. Passend zur gelösten Stimmung gab es neben historischen Informationen das Spiel „Schätzen Sie mal“. So durften die Gäste zum Beispiel die Größe des Plauer Sees (6,4 Quadratkilometer), die maximale Tiefe des Wendsees (4,9 Meter), die Länge der Seegartenbrücke (205 Meter) oder die Höhe des Plauer Kirchturms (36 Meter) schätzen.

Zu gewinnen gab es den „Plauer Brückenrost“, einen Kräuterlikör, der vor Jahren vom Plauer Bürgerverein kreiert wurde, um auf den bedrohlichen Zustand der alten Plauer Brücke aufmerksam zu machen. „Den Likör wird es bald nicht mehr geben“, sagte Udo Geiseler angesichts der bevorstehenden Sanierung. Wie berichtet, gibt es Fördermittel für die Generalreparatur des maroden Bauwerks. Bei Glühwein und Bratwurst klang der Nachmittag auf der Plauer Brücke aus.

Von MAZ

Brandenburg/Havel Erstes Baby hat Neujahr verschlafen - Kommt jetzt der Wendeknick?

Der Aufwärtstrend scheint gebremst. Die Zahl der Geburten im Städtischen Klinikum ist 2017 erstmals seit Jahren wieder gesunken. Auch am Neujahrstag kommt aller Voraussicht nach kein Kind zur Welt. Nicht nur im Kreißsaal ging es Silvester ruhig zu.

01.01.2018

Ist Philipp G., der keinen Führerschein hat, das Opfer einer Verwechslung und gar nicht selbst gefahren, sondern sein ihm ähnlich sehender Bruder? In einem in mehrfacher Hinsicht kuriosen Fall vor dem Amtsgericht Brandenburg/Havel wurde der Angeklagte am Ende zu 1800 Euro Geldstrafe wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt.

01.01.2018

So richtig kalt war es Silvester nicht – zumindest an der Luft. Doch mit zwei Grad war die Havel gut gekühlt. Genau die richtige Temperatur für die Brandenburger Eisbären, um am letzten Tag des Jahres ein Bad im Freien zu nehmen. 150 Zuschauer wollten sich die Zitterpartie nicht entgehen lassen.

01.01.2018