Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Luxus-Lebensabend in Brandenburg/Havel
Lokales Brandenburg/Havel Luxus-Lebensabend in Brandenburg/Havel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 03.04.2016
Das Grundstück nach Abriss der Schul- und Verwaltungsbauten. Quelle: JACQUELINE STEINER
Anzeige
Brandenburg/H

Verwaltung und Investoren machen nun Ernst mit dem Nachnutzen des ehemaligen Schul- und Verwaltungsstandortes Am Gallberg. Am 18. April soll der Hauptausschuss der Stadtverordnetenversammlung dem Verkauf von drei Teilflächen an eine Investorengemeinschaft (siehe Infokasten) zustimmen.

Entstehen sollen hier eine „Seniorenresidenz“, Wohnungen für Behinderte und ein Therapiezentrum, derzeit läuft das Bebauungsplanverfahren. Hauptnutzer des künftigen Mischgebietes soll das Senioren- und Pflegezenturm Brandenburg sein, welche das Martha-Piter- und das Clara-Zetkin-Heim in der Stadt betreiben.

Entstehen soll allerdings kein neues Heim, sondern ein „zukunftsweisender Wohn- und Pflegekomplex mit sieben komfortablen Zwei-Raum-Wohnungen zu 60 bis 80 Quadratmetern und fünf Drei-Raum-Wohnungen mit Flächen zwischen 75 und 90 Quadratmetern, alle mit Terrasse oder Balkon. Hinzu kommen Häuser für drei Wohngemeinschaften.

Dreiviertelmillion

Etwa 15 500 Quadratmeter erwirbt die Seniorenresidenz Wohn- und Pflegezentrum Brandenburg zum Preis von 414.500 Euro.

Für 7500 Quadratmeter zahlt das Therapiezentrum Promnitz etwas mehr als 200 000 Euro.

Die Lebenshilfe Brandenburg-Potsdam erwirbt 5500 Quadratmeter für gut 147 000 Euro.

Insgesamt fließen also 762 000 Euro für 2,85 Hektar Bauland. Insgesamt umfasst das zu betrachtende Plangebiet aber rund 4,7 Hektar.

60 Menschen sollen künftig am Gallberg dort komfortabel für acht bis zehn Euro Kaltmiete wohnen und die Pflegeangebote in Anspruch nehmen können.

Das Therapiezentrum Promnitz will in der Nachbarschaft eine Dependance mit einem großen Bewegungsbad errichten, zudem soll es in dem Komplex ein Café und eine Arztpraxis geben.

Die Lebenshilfe, die bereits mit der Arbeitsstätte Getränkemarkt vor Ort ist, plant eine Wohnstätte sowie eine Behindertenwerkstatt, zudem einen neuen Verwaltungssitz. Die drei Investoren hatten sich zusammengefunden, um ein Komplettangebot zu schaffen.

Von André Wirsing

Seit 20 Jahren ist Heiko Au beim Jugendblasorchester in Ziesar dabei. Er kümmert sich um die Ausbildung des Nachwuchses und dirigiert. Am Freitag zeichnete der Musikverein Ziesar Heiko Au für sein zwanzigjähriges Engagement um das Jugendblasorchester Ziesar mit einem goldenen Taktstock aus.

04.04.2016

Es war das Jugendkultstück zu Goethes Zeiten. Seine „Leiden des jungen Werthers“ trafen den Sound von Generationen. Und es funktioniert noch heute. Das Brandenburger Jugendtheater spielt den Werther mit viel Esprit. Am Sonntag ist Premiere. Ein Besuch Probenbesuch.

01.04.2016

Heimlich, still und leise hat das Landesamt für Bauen und Verkehr in Hoppegarten die Ausbaupläne für die B 102 zwischen Gewerbegebiet Schmerzke und der Autobahn A 2 noch einmal überarbeitet und dafür ein Jahr Bauverzug in Kauf genommen. Doch die betroffenen Bürger wissen von nichts – und die Straße ist zerfahren.

02.04.2016
Anzeige