Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Manfred Matthies steuert aufs 50. Dorffest zu

Gemütlich sitzen in Boecke Manfred Matthies steuert aufs 50. Dorffest zu

Boecke hat nur 85 Einwohner, fast ebenso viele Kühe besitzt Manfred Matthies, Ortsvorsteher und Vorsitzender des Heimatvereins in Personalunion. Zum 47. Mal hat er ein gemütliches Dorffest mit organisiert. Das klappt so gut, weil er immer verlässliche Mitstreiter hat.

Boecke 52.3014307 12.4075994
Google Map of 52.3014307,12.4075994
Boecke Mehr Infos
Nächster Artikel
Katrin Lièvre singt und spielt sich in alle Herzen

Das Dorffest in Boecke bietet Gelegenheit, gemütlich zusammen zu kommen.

Quelle: Jürgen Krumnow

Boecke. Wer sich am Samstag dem Anger in Boecke näherte, der nahm erwartungsvoll und belustigt eine vielstimmige Geräuschkulisse wahr, noch ehe er außer den vielen abgestellten Autos etwas sehen konnte: Eine rustikal-fröhliche Musik, Schwatzen, Lachen und Rufen unter den ausladenden Bäumen des gepflegt wirkenden Angers.

Dort hatte sich mit einem musikalischen Gottesdienst zur Mittagsstunde das beliebte Heimatfest voll entfaltet. Zwar nahm sich das Unterhaltungsprogramm mit den mit großer Ausdauer spielenden Burgmusikanten aus Ziesar und der Tanzgruppe aus dem benachbarten Cammer recht bescheiden aus. Doch mehr Programmnummern wurden nicht erwartet.

Aus dem Bühnenzelt da vorn kam die Musik, laut genug um sie zu hören, nicht zu laut um sich unterhalten zu können und allemal im richtigen Takt, zu dem man auch schunkeln konnte.

Herz was willst du mehr, wenn es dann noch Kuchen, Bier und Bratwurst gibt, waren sich die das Fest feiernden Menschen offensichtlich einig. Dabei fiel auf, dass es viel mehr sein mussten, als die 85 Einwohner, die das kleine Boecke auf die Beine zu bringen vermag.

Heinz Voigt und seine Partnerin Anita aus Ziesar beispielsweise sehen sich als Fans der Burgmusikanten. „Und deshalb sind wir auch meist dort, wo die spielen“, sagte der 81-Jährige. „Wir sind hier beinahe wie eine Familie“, sagt Sigrid Höpfner aus Göttin, die wie viele andere Brandenburger immer wieder zu den Heimatfesten nach Boecke fährt.

 Ausgelassene Stimmung beim Dorffest in Boecke

Ausgelassene Stimmung beim Dorffest in Boecke.

Quelle: Jürgen Krumnow

„Wenn in Boecke gefeiert wird, kommen sie aus allen Ecken“, sagte daher auch Manfred Matthies, Ortsvorsteher und Vorsitzender des Heimatvereins in Personalunion. Und nicht wenige der Gäste redete er mit dem Vornamen an, als er da ins große Zelt schaute und jemanden begrüßte oder am Bierstand eine Visite machte.

Das wundert nicht, denn der 78-jährige Matthies war nicht nur 37 Jahre lang Feuerwehrchef in Boecke. Seit mehr als zehn Jahren ist der Landwirt mit 80 Kühen auf der Weide Ortsvorsteher und Vereinsvorsitzender und hat sage und schreibe bereits im Jahr 1970 das erste Dorffest organisiert.

Natürlich nie allein. Das zeigte sich auch am Samstag. Neben den Vereinsmitgliedern leisteten am Bierstand und am Grill Dietmar Scheermann mit seiner Brigitte und Herbert Klemt mit seiner Simone ihren Beitrag zu dem traditionellen Heimatfest. „Wir fühlen uns hier wohl, da muss man einfach auch dabei sein, wenn alle fröhlich versammelt sind“, meinte Simone Haase gewissermaßen im Namen der Mitstreiter.

Von Jürgen Krumnow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg