Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Mann würgt seinen Kumpel – wegen Fußball
Lokales Brandenburg/Havel Mann würgt seinen Kumpel – wegen Fußball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 07.10.2016
Zu einem Streit zwischen zwei Freunden ist die Polizei in Brandenburg ausgerückt. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Brandenburg/H

Zwei Männer haben sich am Mittwoch in Brandenburg an der Havel so sehr über zwei Fußballvereine gestritten, dass es zu einer schweren Straftat kam.

Wie erst am Freitag bekannt geworden ist, hat ein 49 Jahre alter Brandenburger auf dem Parkplatz Am Neuendorfer Sand mit einem Kumpel gesoffen. Beide Männer gerieten über den Fußballvereine FC Stahl Brandenburg und den BSC Süd 05 in Streit, worauf der Ältere seinem 21-jährigen Bekannten an die Gurgel ging.

Der Brandenburger würgte sein Opfer so sehr, dass dieses zusammenbrach und mit dem Kopf gegen eine Hauswand schlug. Der Mann kam ins Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen den namentlich bekannten Täter wegen gefährlicher Körperverletzung. Polizei-Dienstgruppenleiter Carsten Eichmüller sprach am Freitag von einer Tat im Trinkermilieu.

Von Marion von Imhoff

Wilfried Pieper (59) und seine Mitgesellschafter schreiben mit ihrer Firma BIP Industrietechnik seit 25 Jahren eine Erfolgsgeschichte in Brandenburg an der Havel. Auf den ersten Blick ist der Erfolg der innovativen Firma allerdings wenig spektakulär.

07.10.2016

Pfarrer Dieter Paul von der Flüchtlingsinitiative tritt vehement für mehr Betreuung der in Lehnin lebenden Menschen aus Syrien und anderen Krisenregionen ein. Einer Forderung der ehrenamtlichen Helfer kommt der Landkreis jetzt nach.

07.10.2016

Es klingt schwer nach Satire: Am Sonntag wählen die Anwohner der Beetzsee-Gemeinden den neuen Landrat für den Kreis Potsdam-Mittelmark. Und eben diese Anwohner werden nach der Kreisreform dem Landkreis Havelland zugeschlagen. Viele Anwohner können über diese Posse nicht lachen.

07.10.2016
Anzeige