Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Maskierter überfällt Supermarkt auf dem Görden
Lokales Brandenburg/Havel Maskierter überfällt Supermarkt auf dem Görden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 12.12.2017
Nach dem Überfall sichert die Kriminalopolizei Spuren. Quelle: Julian Stähle
Brandenburg/H

Ein Unbekannter hat am Montagabend den Netto-Supermarkt auf dem Görden überfallen. Gegen 21 Uhr trat der Maskierte an die Kasse heran und forderte die Kassiererin auf, das Geld herauszugeben. Dabei hielt er ihr einen pistolenähnlichen Gegenstand vor das Gesicht, berichtete Polizeisprecher Oliver Bergholz am Dienstag.

Aus Angst tat die Frau, wie ihr befohlen. Der Mann packte den Geldeinsatz mit den Münzen und Scheinen, steckte ihn in eine dunkle Reisetasche und lief davon. Augenzeugen zufolge flüchtete der Mann in Richtung Gördenallee. „Die Nahbereichsfahndung blieb erfolglos“, sagte Bergholz.

Einsatz am Montagabend in der Gördenallee. Quelle: Julian Stähle

Ob der Täter im Markt gewartet hat oder kurz vor Schließung des Geschäftes noch hinein gekommen ist, sei Sache der Ermittlung. Fakt sei, dass kein Kunde mehr in der Netto-Filiale war.

Der Mann soll 1,75 bis 1,80 Meter groß sein und eine normale Statur haben. Er trug eine helle Hose, einen dunklen Kapuzenpullover und war mit einem dunklen Schal maskiert. Unter der Kapuze trug er eine rote Mütze. Zudem hatte er schwarze Handschuhe an. Er hat einen südländischen Teint, sprach deutsch, aber mit einer rauchig-südländischen Dialekt.

Die Kriminalpolizei hat Zeugen vernommen und am Tatort Spuren gesichert.

Wer Hinweise zum Täter geben kann, wendet sich an die Brandenburger Polizei untre 03381/5600 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Von MAZ

Nicht selten müssen Pendler am Götzer Bahnhof ihrem abfahrenden Bus hinterher sehen. Grund dafür sind Zugverspätungen und der Zeitdruck des Busfahrers. Das beschäftigt mittlerweile auch das Verkehrsmanagement des Landkreises Potsdam-Mittelmark. Die Bahn hat dazu jetzt eine Lösung.

12.12.2017

Ein Unglück kommt selten allein, bei Annette Pöter (46) und Mario Hesse (48) trifft das leider zu. Vor drei Jahren erhielten beide innerhalb weniger Tage die Diagnose Krebs. Nach vielen Operationen, Chemotherapie und Bestrahlungen ist der Krebs bei beiden inzwischen so weit fortgeschritten, dass sie sich kaum noch bewegen können. Dabei haben sie eine kleine Tochter: Alicia (4).

12.12.2017

Was bereits im April begonnen wurde, soll nun fortgesetzt werden: Die Stadt Brandenburg an der Havel hat ihre Wanderwege neu geordnet und möchte die touristisch relevanten Wanderwege neu beschildern. Deswegen wurde die Maßnahme nun von der Kommune öffentlich ausgeschrieben.

11.12.2017