Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Meisterliches Paddeln im Takt
Lokales Brandenburg/Havel Meisterliches Paddeln im Takt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 14.09.2017
Am Wochenende wird auf der Regattastrecke wieder zum Takt der Trommel gepaddelt. Quelle: Foto: Alexander Dames
Brandenburg/H

Am Wochenende wird es wieder laut auf dem Beetzsee. Denn vom Freitag, 15. September, bis zum Sonntag, 17. September, wird auf der Regattastrecke die 6. gemeinsame Deutsche Meisterschaft im Drachenboot ausgetragen. „Es werden 1600 Sportler aus 36 Vereinen der gesamten Bundesrepublik und etwa 2000 Zuschauer erwartet“, sagt Michael Kenzler, der die Gesamtleitung der Regatta hat.

„Die Tribüne wird voll, der Eintritt ist frei“. Um eine größere Zuschauerzahl zu erreichen, werden zwei Meisterschaften, die sonst unabhängig voneinander vom Deutschen Drachenboot Verband e.V., und vom Deutschen Kanu-Verband ausgetragen werden, zu einer gemeinsamen Meisterschaft zusammengefasst. Da die Anreise der Sportler bereits am Donnerstag erfolgte, muss der Event genauestens organisiert werden. Denn noch am selben Tag wurden die rund 100 teilnehmenden Drachenboote, die bis zu 250 Kilogramm schwer sein können, gewogen. Eine Mannschaftsleiterbesprechung gab es auch schon. Am Freitag werden die Rennen über 200 Meter von 8 bis 19 Uhr ausgetragen. Am Samstag dann die Rennen über 500 Meter, ebenfalls von 8 bis 19 Uhr. Abgeschlossen wird die Meisterschaft am Sonntag mit den Rennen über 2000 Meter, welche von 9 bis 13 Uhr ablaufen. Auf ein Rahmenprogramm wird allerdings verzichtet. „Wenn früher die Regatten vorbei waren, wurde gerne auch mal bis spät in die Nacht gefeiert“, sagt Kenzler. Mittlerweile sei aber der sportliche Aspekt in den Vordergrund getreten. Die Hälfte der Sportler wird in Zelten auf dem Gelände der Regattastrecke schlafen, die andere Hälfte auf Hotels und Pensionen in der Stadt verteilt. Bedingt durch die Anzahl der Sportler in den Drachenbooten müssen weniger Boote gelagert, aber mehr Leute untergebracht werden. Während im Kanusport maximal vier Sportler in einem Kajak oder acht Sportler in einem Canadier Platz finden, gibt es in den Drachenbooten Gruppen von 10 beziehungsweise 20 Paddlern. „Die Organisation der Meisterschaft für Drachenboote unterscheidet sich wenig von anderen Regatten“, so Kenzler. Dieses Jahr werden allerdings erstmalig zwei automatische Startanlagen auf der Regattastrecke eingesetzt. Diese sollen für einen exakten gleichzeitigen Start sorgen und Fehlstarts verhindern. Eine Aufgabe, die bisher von menschlichen Starthelfern übernommen wurde. Der Einsatz gilt gleichzeitig als Test für die im August 2018 ebenfalls auf dem Beetzsee geplanten Europameisterschaften.

Von Tobias Wagner

Brandenburg/Havel Bahnitzer Verein trennt sich von Kneipp-Pfad Kützkow - Dombrowski wirft Ballast ab

Bahnitz hui, Kützkow pfui. Der Zustand der Kneipp-Pfade in den beiden Havel-Dörfern könnte nicht unterschiedlicher sein. Weil die Kützkower Anlage verschlissen und unbenutzbar ist, hat sich das Landesamt für Ländliche Entwicklung eingeschaltet. Der Kulturverein Bahnitz war für die Kneipp-Pfade gefördert worden. Vorsitzender ist Dieter Dombrowski.

17.09.2017
Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Nichts mit Wahlgeheimnis

Die Einwohnerbefragung zur Zukunft des Packhofes wird zum Desaster: Erst die peinlichen Verzögerungen beim Ausliefern der Wahlbriefe, nun auch noch eine Datenpanne: Die Voten lassen sich jedem einzelnen Bürger zuordnen, weil Anschreiben und Stimmzettel jeweils die gleichen Nummern tragen.

14.09.2017

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) wird heute entgegen der ursprünglichen Ankündigung nicht nach Rathenow (Havelland) kommen, sondern schickt namhaften Ersatz. Die SPD-Prominenz muss mit Pfiffen und Gebrüll rechnen. Denn das Bürgerbündnis Havelland hat unter dem Motto „Hier steht das Pack“ eine Gegenkundgebung angemeldet.

14.09.2017