Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Michael Helmrath wird wieder Chefdirigent
Lokales Brandenburg/Havel Michael Helmrath wird wieder Chefdirigent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 10.03.2016
Michael Helmrath bei seinem Abschiedskonzert in Brandenburg. Quelle: Foto: Jast
Brandenburg/H

Der im Vorjahr im Streit mit dem Brandenburger Theater ausgeschiedene Dirigent Michael Helmrath (629 wird zur kommenden Spielzeit für zwei Spielzeiten Generalmusikdirektor der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH. Diesen Zeitraum werden Daniel Klajner, der zum 1. August sein Amt als Intendant und Geschäftsführer des Theaters in Nordhausen antritt nutzen, um eine langfristige Lösung zu suchen. Der Posten des Generalmusikdirektors wird durch den Weggang von Markus L. Frank zum Ende der Spielzeit frei. Damit übernimmt Michael Helmrath, der von 1999 bis 2015 Generalmusikdirektor der Brandenburger Symphoniker, eine ähnliche Position wie sein Nachfolger Peter Gülke (82). Auch dieser hat sich auf die Fahnen geschrieben, den Übergang zu einer langfristigen Besetzung der Chefdirigentenstelle zu organisieren.

Michael Helmrath, der vor seinem langjährigen Brandenburger Engagement zuvor Karriere als Solo-Oboist der Münchner Philharmonikern unter Sergiu Celibidache gemacht hatte, stand viele Jahre als Garant des Erfolgs der Brandenburger Symphoniker im Mittelpunkt der Öffentlichkeit. In den zurückliegenden Jahren hatten sich Teile des Orchesters und der GMD jedoch zusehend voneinander entfernt. Nicht die Trennung des BT von Helmrath an sich sondern die Art und Weise, wie man den verdienten Dirigenten vor die Tür gesetzt hatte, sorgte im Vorjahr für viel Verdruss.

Für sein Wirken wurde Helmrath erst vor wenigen Monaten mit der Ehrenplakette der Stadt Brandenburg ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr leitete Helmrath die Produktion von Poulencs „Les Dialogues des Carmélites“ am Kroatischen Nationaltheater Zagreb und wurde dafür mehrfach auszeichnet. In den zurückliegenden Monaten leitete er verschiedene Opernproduktionen in Wiesbaden. Sein Lebensmittelpunkt ist nach wie vor Brandenburg an der Havel und wird es vorerst auch bleiben. Im Gespräch mit der MAZ freute sich Michael Helmrath sichtlich über die neue Herausforderung: „Alles ging so schnell, innerhalb weniger Tage habe ich mich überzeugen lassen.“ Nun habe er bereits die erste „Marathon-Dispositionssitzung“ hinter sich gebracht. Helmrath: „Die eigentliche Arbeit beginnt im September, aber es gibt schon zuvor viel zu tun wie Vorsingen, Sitzungen, Probespiele und ähnliches.“

Von Benno Rougk

Während in den sozialen Netzwerken die Meinungen hin- und hergehen, schweigt das politische Brandenburg zur Muslim-Affäre von Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann (CDU). Auch am Montag entkräftete sie den Vorwurf nicht, sie habe einen Berufsfeuerwehrmann aufgrund seiner Religion diskriminiert. Möchte Tiemann diesen Skandal aussitzen?

07.03.2016

Alles muss raus im Brielower Traditionslokal „Zur Schwendenlinde“. Deshalb hat der frühere Wirt Horst Berger einen Flohmarkt ins Leben gerufen. Die Idee kam Horst Berger, weil Gläser, Kaffeekännchen, Eisbecher, die noch aus DDR-Produktion stammen, Teller, Tische und Stühle einfach zu schade zum Wegwerfen waren. So manches Stück sorgte für Aufsehen.

09.03.2016
Brandenburg/Havel Brandenburgs Oberbürgermeisterin Tiemann - Warum will sie keinen Moslem als Feuerwehrchef?

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann aus Brandenburg/Havel soll den Aufstieg eines bewährten Feuerwehrmannes verhindern. Grund: Der Mann ist Moslem. Nun hat sich Tiemann geäußert, aber wichtige Fragen offen gelassen.

07.03.2016