Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Mit-mach-Zirkus begeistert in Brandenburg
Lokales Brandenburg/Havel Mit-mach-Zirkus begeistert in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 18.04.2016
Das große Finale: Gitta Wiltzer und Fritz Lemke stellen zum Abschluss alle kleinen und großen Akteure des Programmes vor. Quelle: Heiko Hesse
Brandenburg/H

Die weltweit ersten olympischen Frühlingsspiele sind am Sonntagnachmittag in Brandenburg an der Havel über die Bühne gegangen. Im vollbesetzen Audimax der Technischen Hochschule haben die kleinen und großen Artisten des Mit-mach-Zirkusses Hoppla ein faszinierendes Programm geboten.

Auf Einrädern und Stelzen, mit Pois, auf Laufbällen, mit Hulahoop-Reifen und Gewichten haben die Mädchen und Jungen allerlei Disziplinen absolviert. Bei den Einrädern erlebten die Zuschauer zwei Premieren: Beim Einrad-Sumo traten immer zwei Kämpfer gegeneinander an. Ist es schon schwer genug, sich überhaupt auf dem Einrad zu halten, ist ein Ringkampf ein zusätzliche Herausforderung. Beim Einrad-Limbo galt es, unter einer Stange hindurch zu fahren, die Runde für Runde tiefer gehängt wurde. Als es einem Starter gelang, sogar 90 Zentimeter zu unterqueren, brach großer Jubel im Saal aus.

Eine tolle Show voller Artistik und faszinierender Tricks hat am Sonntagnachmittag das Publikum im Audimax der Brandenburger Hochschule begeistert. Das Thema in diesem Jahr: Olympische Frühlingsspiele.

Souverän von Gitta Wiltzer und Fritz Lemke moderiert, erlebten die Zuschauer ein rasantes, kurzweiliges Programm. Die Choreographie lag dieses Mal in den Händen der Schauspielerin Michelle Schmidt. Für den Mitmach-Zirkus der Hofkirche, Abhängigenhilfe und anderen Partner war dies eine der besten Vorstellungen überhhaupt. Im Herbst geht es in die nächste Zirkus-Runde.

Von Heiko Hesse

Brandenburg/Havel Kranepuhl: Bauern laden Imker ein - Honigbienen fliegen auf Raps

Nicht nur im Obstbau leisten Honigbienen unentbehrliche Dienste. Auf den Feldern blüht der erste Raps. Die Insekten helfen bei der Bestäubung der Blüten, was den Bauern höhere Erträge einbringt. Jedes Frühjahr gibt es in der „Flämingrind“ e.G. in Kranepuhl bei Bad Belzig ein Imkerfrühstück, wo der Anbauplan vorgestellt wird. Dazu gehört eine Bienenweide.

18.04.2016

Essen aus dem Wald: Auf zwei ganz unterschiedliche Wege der Nahrungssuche haben sich jetzt Brandenburger begeben. Eine Gruppe, es war die absolut größte, hat wie üblich die Einkaufszentren überrannt. Die andere Gruppe, hat am Nachmittag an der Kräuterwanderung des Naturschutzzentrums Krugpark teilgenommen.

18.04.2016

Jubiläum für ein Gotteshaus: Die Schenkenberger Kirche ist zehn Jahre alt. Mit einem besonderen Gottesdienst gedachten die Einwohner gemeinsam mit dem Superintendenten Thomas Wisch der Einweihung. Im Gottesdienst wurde all den Menschen gedankt, die sich mit ihren Planungen, Spendenaufrufen und tatkräftiger Hilfe für das Projekt eingesetzt hatten.

18.04.2016