Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Musikschule: Nichts Süßes? Keine Party!

Gespensternachmittag Musikschule: Nichts Süßes? Keine Party!

Zum Gespensternachmittag lud am Montag die Städtische Musikschule Brandenburg. Die Schüler der EInrichtung brachten dort mit viel Liebe ein Stück, gespickt mit Tanz, Gesang und einer Riesenportion Freude, auf die Bühne. Das sorgte auch für einige Lacher. Oder wussten Sie, dass der furchteinflößende Dracula panische Angst vor Gummibärchen hat?

Voriger Artikel
Diebe stehlen 100-PS-Motor von Rettungsboot
Nächster Artikel
KCH und BKC feiern rauschende Party

Tja, dumm gelaufen: Dracula (l.) fürchtet sich vor Gummibärchen.

Quelle: V. Maloszyk

Brandenburg/H. „Ey, Kumpel, was hängsten da so traurig inner Ecke rum?“ Dracula hat es nicht leicht dieser Tage. Nicht nur, dass den einst gefürchtete Fürst ein schwerwiegendes persönliches Problem plagt. Jetzt wird er auch noch von der Kräuterhexe blöd angemacht.

Es ist überaus niedlich, wie die Kinder der Städtischen Musikschule am Montag ihre Interpretation von Gruseligem, Schaurigem und zeitgleich Lustigem auf die kleine Bühne des Musikschulhauses zaubern. Da wird gelacht, getanzt, gehüpft und – natürlich – gesungen.

Tolle Kostüme, super Stimmung

Tolle Kostüme, super Stimmung: Die Kleinen hatten sichtlich Spaß.

Quelle: V. Maloszyk

Keine Frage: Das von Chorleiterin Carmen Dahlke erdachte Stück „Gespensterfest zur Geisterstunde“ hat Charme. Das honorieren Eltern und Verwandte. Fast ein wenig schade, dass sich trotz Ankündigung der Stadt und Hinweis in der MAZ nicht noch andere in die Schummrigkeit des halbstündigen Schauspiels verloren haben.

Den Kids ist das egal: Sie lachen, quieken und machen klar, was es zu einer anständigen Gespenster-Party braucht: Musik, Tanz und Gummibärchen! Doch Moment, da war doch was: Richtig, der Fürst der Finsternis. Der hat aufgrund eines tragischen Ereignisses panische Angst vor den Leckereien.

Gruppenbild aller Darsteller

Gruppenbild aller Darsteller.

Quelle: V. Maloszyk

So viel sei aber verraten: Auch er feiert am Ende kräftig mit. Und das hoffentlich bald wieder, dann aber bitte mit mehr Publikum!

Von Philip Rißling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg