Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Neue Grundschule startet mit zwei Klassen

Erste Anmeldungen Neue Grundschule startet mit zwei Klassen

Brandenburg an der Havel bekommt eine neue Grundschule. In der Kleinen Gartenstraße nimmt die Einrichtung im Sommer ihren Betrieb auf. Ab kommendem Montag können Eltern dort erstmals ihre Kinder für das nächste Schuljahr anmelden. Nach Angaben des Staatlichen Schulamtes gehen im September zwei erste Klassen an den Start.

Voriger Artikel
Ein Hauch von Big Apple an der Havel
Nächster Artikel
Packhof: Die CDU drängt zur Eile

Hortkinder vor der neuen Grundschule in der Bahnhofsvorstadt in Brandenburg.

Quelle: Volkmar Maloszyk

Brandenburg/H. Einen Namen hat sie jetzt, die neue öffentliche Grundschule in Brandenburg an der Havel, die im Sommer an den Start gehen wird. „Schule in der Kleinen Gartenstraße“ wird sie nach Angaben der Stadtverwaltung heißen. Zwei Klassen werden dort ab September den Unterricht aufnehmen.

Ab dem 15. Februar, also vom kommenden Montag an, bis zum 26. Februar laufen die Anmeldungen der ABC-Schützen in der Stadt Brandenburg. Diese Frist gilt auch für die neue Grundschule in der Innenstadt. Somit werden ab Montag erstmals die künftigen ABC-Schützen der neuen Grundschule und ihre Eltern das Gebäude in Augenschein nehmen.

Offen ist nach MAZ-Recherche noch, welches Lehrerteam den Kindern das Schreiben, Lesen und Rechnen nahe bringen wird. Für den Start der Grundschule sucht das Staatliche Schulamt Brandenburg zwei Lehrer und einen Schulleiter. Nach Angaben von Schulrat Harald Kursinski gibt es dafür mehrere Interessenten. Das Schulamt fragte dafür in der Lehrerschaft weiterer Bildungseinrichtungen nach, wer in der neuen Grundschule in der Brandenburger Bahnhofsvorstadt unterrichten möchte.

Bis 26. Februar sind Anmeldungen möglich

„Der Einsatz und die Umsetzung von Lehrkräften erfolgt wie an jeder anderen Schule auch im regulären Rahmen der Personaleinsatzplanung“, sagt dazu Kursinski. Eine Entscheidung des Staatlichen Schulamtes unter Einbeziehung des Personalrates über die Besetzung des Teams steht danach noch aus.

Kontinuierlich wird die Schule in den kommenden Jahren wachsen. „Es ist geplant, dass in jedem Jahr zwei weitere neue Klassen aufgenommen und dementsprechend weitere Lehrkräfte eingesetzt werden“, sagte Kursinski.

Bis 2018 wird das Gebäude dafür Zug um Zug modernisiert und saniert. Wie Viola Cohnen, für die Schulen zuständige Fachbereichsleiterin in der Stadtverwaltung, am Mittwoch sagte, werden die Sanierungsarbeiten „neben dem laufenden Schulbetrieb und der Hortnutzung abschnittsweise in den drei Jahren durchgeführt“. Bis 2018 sollen 1,8 Millionen Euro in die Sanierung des Backsteinbaus fließen. Profitieren sollen davon auch die Sporthalle und der Pausenhof.

Bis 2018 wird modernisiert und saniert

Dieser hatte vor Jahren für Schlagzeilen gesorgt, weil sich ein mittlerweile verstorbener Anwohner über den Lärm beschwert und kurzerhand Stacheldraht zum benachbarten Schulgelände gezogen hatte. „Die Rechtsprechung hat sich zum Glück dahingehend geändert, dass Kinderlärm und spielende Kinder zu akzeptieren sind“, sagte dazu Viola Cohnen am Mittwoch. Die Stadt als Schulträger sei an einem guten nachbarschaftlichen Verhältnis zu den Anwohnern interessiert, „so dass unterschiedliche Auffassungen oder gegebenenfalls Vorfälle welcher Art auch immer“ durch Gespräche zu klären seien.

Am Mittwoch ist die Sonderpädagogische Förder- und Beratungsstelle, die bisher Büros im künftigen Schulhaus in der Kleinen Gartenstraße nutzte, vorübergehend in das Oberstufenzentrum Alfred Flakowski umgezogen. Viola Cohnen zufolge soll die Anlaufstelle für Eltern und Schüler wieder in die Kleine Gartenstraße zurückziehen, sobald ein auf dem Schulgelände befindlicher Flachbau saniert ist. Dieser werde dann zentraler Standort der Beratungsstelle werden.

Beratungsstelle vorübergehend umgezogen

Der Hort Havelkids wird noch das kommende Schuljahr in dem Schulhaus bleiben. Das sagte Leiterin Elke Hoffmann. „Wir werden im Schuljahr 2016/2017 rund 200 Kinder hier betreuen. Wie es 2017/2018 weitergeht, wissen wir noch nicht.“ Fest steht, dass der Hort umziehen wird. Doch wohin, ist noch ungeklärt. Derzeit sind in dem Hort 137 Kinder nach Schulschluss versorgt.

Neu aufgenommen in dem Hort werden ab dem Sommer auch die Erstklässler der Grundschule. Sie erhalten somit ihre Betreuung bequem unter dem gleichen Dach ihrer Schule. Havelkids nutzt seit 2010, dem Jahr der Schließung der Gotthardt-Förderschule in dem Gebäude, das Traditionschulhaus allein. Ab Mitte 2017 gilt das Gebäude als zu klein für Hort und Schule unter einem Dach.

Anmeldungen für die Schule in der Kleinen Gartenstraße sind nach Angaben des Staatlichen Schulamtes montags, mittwochs und freitags sind jeweils von 10 bis 15 Uhr, dienstags bis 18 Uhr und donnerstags bis 17 Uhr.

Von Marion von Imhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg