Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Neuer Schulbus verbessert Mobilität
Lokales Brandenburg/Havel Neuer Schulbus verbessert Mobilität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 31.08.2016
Neue Verbindung: Dario Verseck (links) fährt ab Montag von Cammer nach Golzow. Mit Mutter Judith Verseck und Freundin Jolina Trenkner wurde auf bei der Firma Wetzel schon der Bus inspiziert. Quelle: Andreas Koska
Anzeige
Cammer

Der Beginn des neuen Schuljahres am Montag geht im Amt Brück mit einzelnen Veränderungen im Busverkehr einher. So können sich Bewohner der Gemeinde Planebruch ab Montag über eine bessere Busanbindung zwischen den Orten entlang der Landesstraße 85 freuen.

Das ist eine Konsequenz von Änderungen bei Schulbezirken. Im Frühjahr hatten die Gemeindevertretungen in Planebruch und Golzow sowie die Stadtverordnetenversammlung Brück den Eltern aus Planebruch die Möglichkeit eröffnet, sich bei der Grundschulwahl zwischen Brück und Golzow zu entscheiden. Stärker als erwartet wurde davon nun Gebrauch gemacht. Neun Schüler aus Freienthal, Damelang und Cammer werden mit Schuljahresbeginn am Montag in der Friedrich-Eberhard-von-Rochow-Schule in Golzow die Schulbank drücken.

Daraus erwuchs die Notwendigkeit, die Schüler dorthin zu befördern. „Die Fahrten sind durch den Landkreis abgesichert“, teilte Jürgen Otto, der verantwortliche Mitarbeiter der Kreisverwaltung, auf MAZ-Anfrage mit. Das bestätigt Thomas Wetzel, Inhaber des gleichnamigen Busbetriebs, der die Aufgabe übernimmt. „Wir fahren morgens zusätzlich mit einem Sprinter-Kleinbus von Brück nach Golzow. Nachmittags gibt es in der Schulzeit drei Fahrten von Golzow nach Brück“, erklärt Wetzel.

Die Buslinie wird die bestehende Nummer 542 tragen. Zum Teil werden die Verbindung in den bestehenden Fahrplan eingefügt, jedoch bis Golzow verlängert. Bisher gab es nur am Dienstag, Donnerstag und Freitag eine Möglichkeit zur Bustour.

Thomas Wetzel verweist außerdem darauf, dass er im Bereich der Hans-Grade-Grundschule Borkheide nun Wünschen der Eltern und des Kollegiums entgegenkommen konnte. Die Fahrten mit dem Bus 541 von Brück über Neuendorf und Alt Bork sowie die von Borkwalde in den Nachbarort starten ab Montag zehn Minuten früher. So wird der Bus am Kreisverkehr in der Waldgemeinde Borkwalde bereits um 7.36 Uhr starten.

Weitere Veränderungen oder neue Linien im Zusammenhang mit dem Schulbesuch gibt es im Hohen Fläming nicht, versicherte Kreismitarbeiter Jürgen Otto.

Von Andreas Koska

Das Jobcenter und die Stadt Brandenburg haben am Mittwoch zur zweiten Familienmesse eingeladen. Das Ziel: Arbeit oder eine Ausbildung für arbeitslose Eltern. Mehrere hundert zumeist jüngere Frauen und Männer schauten im Verlauf des Tages auf die große Tafel mit Jobangeboten oder informierten sich an den Ständen von rund einem Dutzend Bildjungsträgern.

31.08.2016

Die amtliche Arbeitslosigkeit ist im August in Brandenburg/Havel und den umliegenden Gemeinden wieder geringfügig gestiegen, liegt aber deutlich besser als vor einem Jahr. Den aktuellen Anstieg führen die Arbeitsmarktexperten Monika Obuch und Michael Glaser vor allem auf ausgelaufene Ausbildungsverhältnisse zurück. Sie rechnen mit einer positiven Tendenz im September.

31.08.2016

Sie leben gern in Glienecke, sind hier aufgewachsen, engagieren sich in der Jugendfeuerwehr und helfen mit kleine Feste zu organisieren. Der Glienecker Nachwuchs ist stolz auf seinen Klubraum. Dieser entstand durch den Umbau eines lange leer stehenden Vorgängertreffs. Die Eltern haben mit angepackt.

31.08.2016
Anzeige