Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Neues Prinzenpaar bekommt den Schlüssel
Lokales Brandenburg/Havel Neues Prinzenpaar bekommt den Schlüssel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 10.11.2015
Mit Leonie Hilsky und Arne Dammann stellt der LCV das Kinderprinzenpaar der Mark Brandenburg. Quelle: LCV
Anzeige
Kloster Lehnin

Sie im roten Kleid und weißem Bolero-Jäckchen, er im schwarzen Gehrock und mit Dreispitz auf dem Kopf. Der Lehniner Carnevals Verein (LCV) hat ein neues Prinzenpaar. Andrea (41) und Ronald Hilsky (42) aus Grebs werden für den LCV in der fünften Jahreszeit repräsentative Aufgaben übernehmen. Schon am Mittwochabend geht es los, wenn die Jecken um 18.11 Uhr die Kloster Lehniner Gemeindeverwaltung stürmen. Dann übernehmen Andrea I. und Ronald I. den Rathausschlüssel und eine hoffentlich prall gefüllte Kasse. Allerdings muss traditionell mit erbittertem Widerstand durch Bürgermeister Bernd Kreykenbohm und seinen Bediensteten gerechnet werden.

Andrea und Ronald Hilsky sind das neue Prinzenpaar des LCV. Quelle: LCV

„Zum Glück ist alles nur ein großer Spaß“, ist sich das neue Prinzenpaar einig. Denn im wirklichen Leben würden die beiden Tollitäten nicht mit Ämtern im Rathaus tauschen wollen. Ronald Hilsky ist bekanntermaßen Revierpolizist in Kloster Lehnin. Und das mit Leib und Seele. Der Beamte hat schon einige närrische Überfälle auf die Gemeindeverwaltung mitgemacht. Streng dienstlich natürlich – zur Absicherung der Veranstaltung. Dafür wird auch diesmal wieder die Friedensstraße kurzzeitig für den Verkehr gesperrt.

Andrea Hilsky ist als Gärtnerin im Rosengut Langerwisch beschäftigt. Ihr bodenlanges Kleid hat sie sich selbst beschafft und von einer schneidernden Karnevalistin aus Beelitz auf Maß bringen lassen. Auch Gatte Ronald holte sich sein Kostüm nicht aus einem Fundus, sondern orderte im Internet. Auch nach der 46. Session beim LCV wollen die Grebser bei passenden Gelegenheiten gut aussehen. Die Hilskys sind Freunde des Karnevals und gehören zu den Stammgästen der LCV-Veranstaltungen.Dennoch baten sie sich etwas Bedenkzeit aus, als ihnen LCV-Vorsitzender Roland Bellin die Rolle als Prinzenpaar antrug. „Wir arbeiten beide auch am Wochenende. Das musste erst mal alles eingetütet werden“, berichten die Hoheiten.

Ausschnitte aus Programm

Der LCV stürmt am Mittwoch um 18.11 Uhr das Rathaus in der Friedensstraße. Im Anschluss daran werden die Karnevalisten um 19.11 Uhr in der Gaststätte Klosterhof einen Einblick in das aktuelle Programm gewähren.

Der Kartenvorverkauf für die LCV-Veranstaltungen findet am 15. November von 10 bis 12 Uhr im Café Niewar in der Belziger Straße 11 statt. Der weitere Verkauf ab 17. November im Weinladen am Kloster.

Ausschlaggebend war am Ende Tochter Leonie. Ihr wollten die Eltern nicht nachstehen. Denn die Neunjährige bildet zusammen mit Arne Dammann das vom LCV gestellte Kinderprinzenpaar des Karnevalsverbandes der Mark Brandenburg. Eine ganz besondere Ehre für die Lehniner Karnevalisten. „Da wir Leonie ohnehin zu zahlreichen Auftritten fahren, können wir auch gleich mitmachen“, waren sich Andrea I. und Ronald I. einig. Das Karnevalsfieber hat inzwischen die ganze Familie erfasst. Selbst die jüngste Tochter Pauline (3) beherrscht den LCV-Schlachtruf „Jelina Helau“.

Von Frank Bürstenbinder

Mehr 300 Lkw sind in diesem Jahr allein in West-Brandenburg bereits von Dieben heimgesucht worden. So viele wie nie. Die Diebe warten, bis die Fahrer schlafen, schlitzen dann die Planen auf und greifen zu. Ist der Kampf gegen die Piraten der Autobahn überhaupt zu gewinnen? Die MAZ hat zwei Autobahnpolizisten auf Streife begleitet.

10.11.2015
Brandenburg/Havel Ein Leben in Tönen reflektiert - Ein Requiem für einen Brandenburger

Karl-Heinz Wahren hat ein Requiem für Fritz-Rudolf Güntsch geschrieben. In der Brandenburger St.-Gotthardt-Kirche erlebte es jetzt seine Uraufführung. Er erzählt das Leben des Computerpioniers Güntsch auf eindrucksvolle Weise.

13.11.2015
Brandenburg/Havel Politisch Gefangene der DDR-Zeit vor der JVA - Kränze für den Brandenburger Patrioten

Ein deutscher Patriot ist Michael Gartenschläger für die Männer, die am Montag Kränze für ihn niederlegten. Die Gäste der Stadt, die vor Jahrzehnten aus politischen Gründen selbst in Haft gesessen haben, versammelten sich mit dem an der Ausarbeitung des SED-Unrechts stark interessierten Generalstaatsanwalt Erardo Rautenberg vor der JVA Brandenburg.

10.11.2015
Anzeige