Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Neun Tage Vollsperrung am Dreieck Werder

Mittelmark Neun Tage Vollsperrung am Dreieck Werder

Schon bisher ist die Baustelle am Dreieck Werder ein Nadelöhr für den Autobahnverkehr Richtung Berlin und Leipzig gewesen. Jetzt kommt es noch dicker: Die Richtungsspur vom Dreieck Havelland kommend wird am Dreieck Werder wegen Fahrbahnerneuerung für neun Tage voll gesperrt. Ortskundige sollten den Bereich weiträumig umfahren.

Voriger Artikel
Das CDU-Links-Bündnis ist am Ende
Nächster Artikel
Angeln heute: Rute, Blinker, Smartphone

An dieses Bild werden sich demnächst viele Autofahrer am Dreieck Werder gewöhnen müssen.

Quelle: dpa

Mittelmark. Neun Tage lang wird ab Donnerstag am Dreieck Werder wohl der Ausnahmezustand herrschen: Die Verbindungsrampe zwischen dem westlichen Berliner Ring und dem Dreieck Werder wird von Donnerstag, 20. Oktober, 8 Uhr an bis einschließlich 28. Oktober voll gesperrt. Das gab das Landesamt für Straßenwesen bekannt.

LESEN SIE AUCH: Noch 4 Wochen Quälerei am Dreieck Werder

Grund für die neuntägige Sperrung der Tangente in Richtung Berlin (Dreieck Potsdam) ist die Erneuerung der Fahrbahndecke auf der Rampe. „Diese Arbeiten sind technologisch und aufgrund der Verkehrssicherheit nicht ohne Vollsperrung möglich“, sagt Cornelia Mitschka, Sprecherin des Landesamtes. Der Verkehr auf der Autobahn 10 aus Richtung Norden wird über die A 2 an der Anschlussstelle Lehnin umgeleitet. Von dort werden die Verkehrsteilnehmer zurück zum Dreieck Werder geführt.

Die Verbindungsrampe zwischen dem westlichen Berliner Ring und dem südlichen Ring wird gesperrt (rot-weißes Verbotsschild)

Die Verbindungsrampe zwischen dem westlichen Berliner Ring und dem südlichen Ring wird gesperrt (rot-weißes Verbotsschild). Der Verkehr wird über die Anschlussstelle Lehnin zurück Richtung Dreieck Werder geführt.

Quelle: Landesamt für Straßenwesen

Das Landesamt warnt in diesem Zusammenhang vor erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen: Auf der A 2 sei vor der Anschlussstelle Lehnin in Richtung Magdeburg mit Stau zu rechnen. Ortskundige sollten den Bereich die neun Tage lang weiträumig umfahren. Verkehrsteilnehmer, die von der A 24 kommen und in Richtung Dresden unterwegs sind, werden vom Landesamt gebeten, über den nördlichen und östlichen Berliner Ring zur A 13 zu fahren. Entsprechende Hinweisschilder sind am Dreieck Havelland aufgestellt.

Von Marion von Imhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg