Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Nicht nur in Russisch Spitzenklasse

Herausragende Schülerin Nicht nur in Russisch Spitzenklasse

Jessica Seetge kann aus vielen Talenten schöpfen. Die Brecht-Gymnasiastin aus Plaue zählt zu den Teilnehmern der 13. Bundes-Russisch-Olympiade in Trier. Die Lehrerin Cathrin Plotnikow nennt ihre Schülerin Elite. Aber elitär gibt sich die 17-jährige ganz und gar nicht, sondern sehr bodenständig.

Voriger Artikel
Nähe zu Nachbarn und Freunden
Nächster Artikel
Zu wenig Rettungsschwimmer und alte Boote

Jessica Seetge macht am Brecht-Gymnasium nächstes Jahr Abitur. Jetzt nahm sie an der bundesweiten Russisch-Olympiade teil.

Quelle: Marion von Imhoff

Brandenburg/H. Jessica Seetge ist ein Ausnahmetalent. Die Brecht-Gymnasiastin aus Plaue zählt zu den besten Russisch-Schülern in Deutschland. Die Abiturientin hat jetzt bei der 13. Bundesolympiade der russischen Sprache im rheinland-pfälzischen Trier erfolgreich teilgenommen. Fast 100 Schüler waren dazu angereist. Vier Schüler aus dem Land Brandenburg waren dabei. Das bringt der 17-Jährigen nicht nur ein Riesen-Lob von Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske (SPD) ein, der die Gelegenheit auch gleich nutzt, mehr Schüler zum Erlernen der russischen Sprache zu ermuntern.

Auch Jessica Seetges Lehrerin Cathrin Plotnikow ist hin und weg von Schülerin. „Jessica ist eine Ausnahmeschülerin.“ Das betreffe den Fleiß, die Intelligenz und das Engagement. Die fast erwachsene Jessica muss eher gebremst werden hinsichtlich ihres Einsatzes für den Lehrstoff. „Schule ist für mich Freizeitbeschäftigung Nummer 1!“, sagt diese über sich selbst. Seit sechs Jahren lernt sie Russisch am Brecht-Gymnasium. Schon nach wenigen Monaten fiel ihrer Lehrerin ihr Talent auf: „Jessica hat immer mehr gelernt als sie musste.“

Doch Russisch wird das blonde junge Mädchen nicht zu ihrem späteren Beruf machen. Sie kann aus vielen Talenten schöpfen. Medizin möchte sie studieren. Oder Deutsch und Geschichte auf Lehramt. Auch in Englisch und Deutsch steht sie auf Note eins plus.

Video-Konferenzen mit Partnerschule in Russland

Mit Jessica Seetge hat Cathrin Plotnikow ihre erste Schülerin zur Bundesolympiade entsenden können. Auf Landesebene ist ihr das bereits gelungen. Vier Brecht-Gymnasiastinnen haben in den vergangenen Jahren das geschafft. Das führt Cathrin Plotnikow, die seit 32 Jahren als Lehrerin arbeitet, auch auf ein Alleinstellungsmerkmal des Brecht-Gymnasiums landesweit zurück. Seit einigen Jahren gibt es Video-Konferenzen mit den Jugendlichen und Lehrern der russischen Partner-Schule statt. „Es macht mich unwahrscheinlich stolz, wenn man spürt, dass man seinem Schützling etwas mitgeben kann, dass sie sich als Elite herausstellt.“

Elitär aber benimmt sich Jessica Seetge nicht ein bisschen. Sie gibt jüngeren Schülern Nachhilfeunterricht im Schülerclub und geht in ihrer Freizeit in ein Fitnesscenter. Die Tochter einer Köchin und eines Mechatronikers wurde von ihren Eltern stets gefördert, doch nie gedrängt. Ob sie auf das Gymnasium wollte, stellten sie ihrer Tochter frei. Und Jessica Seetge wählte goldrichtig.

Von Marion von Imhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg