Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Leckereien an der Feuerschale

Neue Mühle lädt zum Nikolausmarkt Leckereien an der Feuerschale

Am 5. und 6. Dezember lädt das Team der Neuen Mühle in Brandenburg an der Havel erstmals zu einem Nikolausmarkt ein. Die Besucher können sich auf Chorgesänge, frisch gebackenen Knüppelkuchen und Kremserfahrten freuen. Im Gasthaus wartet zudem ein neu gestalteter Hingucker.

Voriger Artikel
Familie erleichtert: Robert R. ist wieder da!
Nächster Artikel
Leitersturz reißt Tierliebhaber aus dem Leben

Kati Nast und Jan Spiess vor einem Teil der neuen Wandmalerei.

Quelle: Norman Giese

Brandenburg/H. Seit April dieses Jahres ist Kati Nast Geschäftsführerin der Pension und Gaststätte „Neue Mühle“. Mit der Unterstützung ihrer Familie hat sie seitdem versucht, das Objekt Schritt für Schritt wieder auf Vordermann zu bringen. So wurden etwa die Pensionszimmer neu gestaltet und die Biergarnituren auf der Terrasse durch Rattanmöbel ersetzt. Hinzu kamen zahlreiche Reparaturen.

Am kommenden Wochenende ist nun erstmals ein Nikolausmarkt an der Neuen Mühle geplant. Der Nikolaus und der Weihnachtsengel erwarten die Besucher dazu am Sonnabend und Sonntag, 5. und 6. Dezember, jeweils ab 11 Uhr. Für die kleinen Gäste gibt es dann Bastelangebote sowie eine Märchenstunde. Für weihnachtliche Musik sorgen der Gospelchor „Sing & Joy“ (Samstag) und der Frauenchor „La Musica“ (Sonntag). Außerdem beim Nikolausmarkt: Kremserfahrten, Knüppelkuchen-Backen an der Feuerschale sowie Kunst, Mode und selbst gemachte Leckereien.

Künstler Jan Spiess bei der Gestaltung des Gastraumes

Künstler Jan Spiess bei der Gestaltung des Gastraumes.

Quelle: Norman Giese

Wer möchte, kann sich an beiden Tagen auch das Haus bei einer kleinen Führung ansehen. Dabei kann man zum Beispiel die neue Wandmalerei im Gastraum betrachten, die pünktlich zum weihnachtlichen Markt fertig sein soll. Derzeit arbeitet Künstler Jan Spiess noch an den letzten Details. „Die schöne Natur, von der die Neue Mühle umgeben ist, ist das Hauptthema“, so der Brandenburger Maler über sein Werk. Inspiration holte sich Spiess unter anderem am Faulen See. „Das ist eine irre Gegend.“

Fotoausstellung zum Jubiläum

Kati Nast schmiedet unterdessen schon Pläne für das nächste Jahr, in dem ein Jubiläum im Kalender steht. Am 30. Mai 1986 hat der inzwischen verstorbene Filmproduzent Horst Wendlandt das damals neue Fachwerkhaus eröffnet. Zur Eröffnungsfeier kamen bekannte Gäste wie Otto Walkes und Loriot.

Dieses Datum möchte Nast nun aufgreifen und eine Fotoausstellung über die Geschichte der Neuen Mühle zusammenstellen. Für ihr Vorhaben hat sie bereits historische Bilder und Aufnahmen aus der Bauphase auftreiben können. Ein bestimmter Zeitraum fehlt ihr aber noch. „Ich habe nichts aus Ostzeiten“, sagt Nast. Wer entsprechendes Bildmaterial zur Verfügung stellen kann, könne sich direkt im Restaurant oder per E-Mail (info@neue-muehle-brb.de) melden.

Von Norman Giese

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg