Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Noch Platz für 220 Kinder
Lokales Brandenburg/Havel Noch Platz für 220 Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 19.07.2013
Wellenreiter-Führungsteam: Claudia Kahle (2. von links) leitet den Hort, Bettina Kieper Krippe und Kindergarten, Andy Papke (links) und Robert Busch sind Geschäftsführer der LSB Sportservice. Quelle: Jaqueline Steiner
Brandenburg an der Havel

Dafür haben alle vier schon genaue Vorstellungen vom künftigen Betrieb. So gibt es im Eingang einen Tresen für die jeweilige Empfangskraft, Eltern und Kinder werden hier über alles auch über einen Bildschirm informiert.

Es sind viele Details, die das Besondere des Hauses ausmachen: Becken und Duschen im Kneipp-Raum sind komplett mit hellblauem Noppenteppich ausgekleidet, im oberen Sportraum führt eine Treppe aufs Podest mit dem Matratzenlager für den Mittagsschlaf. In den Bädern sind die Wandfliesen nicht glatt, sondern haben einen umlaufenden Fries einmal mit Savannen-Tieren und -pflanzen, einmal mit maritimen Motiven. Obwohl eigentlich doppelt so teuer hat der Großbeerener Fliesenhändler Friedrich diese für nur 15000 Euro hergegeben. Für die LSB Sportservice zahlt sich aus, dass sie treue Firmenpartnerschaften pflegt. So auch zu den Architektenspezialisten für Jugendeinrichtungen Heusner und Melmert beim Begleiten des Baus. "Der Brandenburger Uli Krieg hat hervorragende Pläne gemacht und sich quasi ein Denkmal gesetzt", lobt Busch. 1900 Quadratmeter Nutzfläche hat der Bau selbst, statt offener Terrasse gibt es auf dem Zwischendach nun eine regenfeste Spielfläche.

Auch auf dem weitläufigen Außengelände ist das Konzept sichtbar, ringsherum führt eine Roller- und Skaterbahn, das Spielgelände dazwischen reicht für alle 220 Kinder. Gestaunt hat das Leitungs-Team nicht schlecht, als eines Morgens auf der Rutsche ein riesiger Teddy saß, den ein Unbekannter spendiert hat.

Es gab allerdings auch unliebsame Überraschungen. Auf Nachfrage sagen Papke und Busch, dass es am Zaun noch Müllberge gibt, deren Entsorgung wohl 12000 Euro kostet. Die Stadt will das nicht bezahlen, sie hat auch untersagt, dass vorsortiert wird. Jetzt muss es teuer abgefahren werden auf Kosten des Betreibers.

André Wirsing

Potsdam-Mittelmark Behörden befreien junge Hunde bei Damsdorf - Illegaler Welpenhandel aufgeflogen

Gerade noch rechtzeitig konnten die zuständigen Behörden einem illegalen Tierhändler Einhalt gebieten. Auf einem Autobahnrastplatz wurden 21 Welpen aus ihrer Gefangenschaft befreit. Tierarzt und Polizei waren entsetzt.

20.07.2013
Brandenburg/Havel Christiane Held hilft den Flutopfern in und um Fischbeck - Nach der Arbeit ins Katastrophengebiet

Als ob Christiane Held nicht schon genug zu tun hätte. Das hat die Chefin des Anglerheims Kirchmöser Dorf, Mutter zweier Kinder und Ehefrau, zwar. Trotzdem knapst die Brandenburgerin momentan von ihrer Freizeit fast jede freie Minute ab, um zu helfen.

19.07.2013
Brandenburg/Havel Der frühere Baubeigeordnete will die Plauer Straße 3 und 4 retten - Krombholz kauft "Abrisshäuser"

Überraschende Wende in der Plauer Straße 3 und 4. Der frühere Baubeigeordnete Ralf Krombholz hat am Montag die Grundstücke mit den beiden denkmalgeschützten Häusern als Privatmann gekauft. Er möchte sie denkmalgerecht sanieren, so dass Wohnhäuser entstehen.

19.07.2013