Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Pferd vor Ertrinken gerettet
Lokales Brandenburg/Havel Pferd vor Ertrinken gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 08.07.2018
Helfer retten Pferd im Brandenburger Ortsteil Göttin vor dem Ertrinken. Quelle: Meetingpoint Brandenburg
Anzeige
Göttin

Nur dem beherzten Eingreifen der Göttiner Feuerwehrleute ist es zu verdanken, dass ein großes braunes Pferd, das seine Tage für gewöhnlich auf einer Weide in Göttin verbringt, überlebt hat. Mit vereinten Kräften haben mehr als ein Dutzend Feuerwehrleute und Dorfbewohner aus Göttin am Sonntagmittag das Pferd in einer etwa einstündigen Rettungsaktion aus einem Moorgraben befreit.

Feuerwehr und Bürger von Göttin haben gemeinsam am Sonntag ein Pferd aus einem Moorgraben gezogen, das unterzugehen drohte. Die dramatische Rettungsaktion fand ein gutes Ende.

Das etwa 500 Kilogramm schwere Tier war, wie Bernd Karge von der Freiwilligen Wehr Göttin den Kollgenen vom Nachrichtenportal Meetingpoint sagte, kurz nach 11 Uhr in einen schlammigen Graben gerutscht. Bis zum Hals steckte das Tier bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits im Wasser! Und von Minute zu Minute sank das Pferd weiter ein, berichtet ein Zeuge.

Die Helfer stützten zunächst den Kopf des Pferdes, damit dieser nicht unter Wasser geriet, dann wurden Schläuche und Tragegurte um den Körper des Pferdes gelegt. Mit dem Trecker von Peter Pfaffe gelang es den Helfern nach gut einer Stunde, das Tier anzuheben und behutsam an Land zu ziehen.

Vor der Bergungsaktion hatte ihm der hinzugerufene Tierarzt ein Beruhigungsmittel verabreicht. Die Erleichterung war bei allen Beteiligten groß, als das Pferd dann kurz nach dem Abspülen schon wieder - wenn auch etwas wacklig - auf den Beinen stand.

„Wenn es jetzt noch unverletzt ist, dass haben wir alles richtig gemacht“, sagte Bernd Karge dem Journalisten. Karge lobte die gemeinsame und schnelle Arbeit der Dorfgemeinschaft sowie der beteiligten Feuerwehren aus Göttin und den umliegenden Dörfern.

Von Benno Rougk

Am Wochenende fand erneut das Streetfood-Festival auf dem Neustädtischen Markt statt. Die Auswahl reichte von deftig bis süß, von normal bis ausgefallen.

08.07.2018

Im Sommer wird in Gräben gefeiert. Nach einem kleinen Fußballturnier stand der Samstag ganz im Zeichen eines sommerliches Volksfestes, zu dem auch viele Gäste in ihren Oldtimern kamen.

08.07.2018

Riesenfreude bei den Bewohnern und Betreuern in der Miteinander-Wohnstätte Ziesar. Der Elternverein übergab der Einrichtung eine Tischtennisplatte und Sonnenschirme.

08.07.2018
Anzeige