Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Planenschlitzer erbeuten 2200 Handtücher
Lokales Brandenburg/Havel Planenschlitzer erbeuten 2200 Handtücher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 22.05.2017
Quelle: dpa (Genrefoto)
Anzeige
Schmerzke

Einen im Brandenburger Ortsteil Schmerzke parkenden und mit Handtüchern beladenen bulgarischen Lkw nahm am Sonntag kurz vor 5 Uhr eine mehrköpfige Diebesbande ins Visier.

Die Täter fuhren mit einem Kleintransporter vor, stiegen blitzschnell aus und schlitzten die Plane auf. Nach der Öffnung der Fahrzeugrückfront wurde das Diebesgut auf einen nun vorgefahrenen Pritschen-Lkw mit Plane verladen. Die Beute: 110 Kartons mit je 20 Handtüchern. Beide Tatfahrzeuge flüchteten in Richtung Autobahn.

Der Lkw-Fahrer befand sich zur Tatzeit in seinem Fahrzeug und beobachtete alles. Er versuchte mehrmals, die Polizei mit seinem Handy zu erreichen. Aber wegen einer über die Tatzeit anhaltenden Netzstörung gelang es ihm nicht.

Kriminaltechniker konnten am Tatort Spuren sichern.

Von MAZonline

Brandenburg/Havel Brandenburg fahndet nach Mädchen - Hammerschläge auf den Kopf

Zwei Mädchen sollen in Brandenburg an der Havel einen Mann überfallen, mit einem Notfallhammer verletzt und ihm die Tasche gestohlen haben. Jetzt hat die Polizei zwei Fotos der mutmaßlichen Täterinnen veröffentlicht und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

22.05.2017

Auf einem alten Kasernengelände kann eine Menge passieren. Das bekamen zahlreiche Kameraden aus Kloster Lehnin zu spüren. Mehrere Feuerwehren eilten nach Damsdorf. Dort wurde ein Gebäudebrand mit einer vermissten Person gemeldet. Außerdem war ein Bauarbeiter in einen Schacht gestürzt. Zum Glück entpuppte sich alles als eine Übung.

22.05.2017
Brandenburg/Havel SPD-Bürgergespräch in Kirchmöser - Rockfan Woidke am wunden Punkt getroffen

Zur „Halbzeitbilanz“ mit Bürgern kamen führende SPD-Politiker nach Kirchmöser, darunter Ministerpräsident Dietmar Woidke. Andreas Walz, Chef im Jugendkulturhaus HdO, traf Rockmusikfan Woidke an einem wunden Punkt.

25.05.2017
Anzeige