Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Polizei veröffentlicht Details zum Unfallhergang

Zwei Feuerwehrleute sterben auf der A 2 Polizei veröffentlicht Details zum Unfallhergang

Die Ursache für den tragischen Unfall auf der A 2, bei dem am frühen Dienstagmorgen zwei Feuerwehrleute getötet wurden, ist weiter unklar. Die Polizei hat jedoch Details zum Unfallhergang veröffentlicht. Wie ein Wunder scheint es, dass es nicht noch mehr Opfer zu beklagen gibt.

Voriger Artikel
Feuerwehrleute sterben bei Einsatz auf der A 2
Nächster Artikel
Bundesweite Anteilnahme am Tod von Feuerwehrleuten


Quelle: Morris Pudwell

Brandenburg an der Havel. Am frühen Dienstagmorgen um kurz nach 2 Uhr ereignete sich auf der A 2, zwischen den Anschlussstellen Brandenburg und Netzen ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Feuerwehrleute ihr Leben verloren.

Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, war ein Kleintransporter auf einen fahrenden Sattelzug aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer des Kleintransporters in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde von Einsatzkräften in ein Krankenhaus gebracht.

33405a50-91fd-11e7-b43f-c74475f9103b

Zwei Feuerwehrmänner bei Einsatz auf der A 2 tödlich verunglückt: Am 5. September 2017 erkannte ein Lkw-Fahrer eine Unfallstelle zu spät, erfasste ein Polizeiauto, geriet ins Schleudern und prallte gegen ein Feuerwehrauto. Dieses kippte und fiel auf die Einsatzkräfte vor Ort.

Zur Bildergalerie

Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten der Einsatzkräfte wurde die rechte sowie die mittlere Fahrspur der dreispurigen Richtungsfahrbahn voll gesperrt.

Wenig später fuhr ein 55-jähriger Lkw-Fahrer auf die Unfallstelle zu. Aus bisher nicht geklärter Ursache streifte der Wagen ein abgestelltes Fahrzeug der Polizei, in dem zu diesem Zeitpunkt zwei Beamte saßen, die den vorherigen Unfall protokollierten. Beide blieben unverletzt.

Der Lkw fuhr nach der Kollision mit dem Polizeiwagen auf ein Fahrzeug der Feuerwehr auf, das auf der mittleren Fahrspur abgestellt war. Der Wagen kippte um und begrub zwei Kameraden der Feuerwehr unter sich.

Die zwei jungen Männer (23 und 38 Jahre alt) verstarben noch an der Unfallstelle.

Der 55-jährige Lkw Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht, die Kollegen der getöteten Feuerwehrmänner werden seelsorgerisch betreut.

Am Dienstagnachmittag teilte die Polizei mit, dass zwei weitere Kameraden der Feuerwehr bei dem Unfall verletzt wurden. Ein Feuerwehrmann wurde nach ambulanter Behandlung vor Ort entlassen. Ein 22-jähriger Feuerwehrmann wurde mit Verletzungen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Vollsperrung in Richtung Berlin

Die A2 war zwischen den Anschlussstellen Brandenburg und Netzen bis zum Mittag voll gesperrt. Die Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Berlin konnte erst um 12.30 Uhr, nach Abschluss der Bergungsarbeiten, wieder freigegeben werden.

Zur Unfallursachenermittlung wurde durch die Staatsanwaltschaft Potsdam ein Gutachter beauftragt. Insgesamt waren 22 Einsatzfahrzeuge der Polizeidirektion West im Einsatz, darüber hinaus ein Polizeihubschrauber und Kriminaltechnik.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg