Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Polizei winkt Autofahrer aus der Baustelle
Lokales Brandenburg/Havel Polizei winkt Autofahrer aus der Baustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 05.08.2017
Asphalt wird aktuell auf der Baustelle zwischen Wust und Gollwitz eingebaut. Die Arbeiten liegen im Zeitplan. Quelle: foto: Siad Saati
Brandenburg/H

Gut zwei Wochen nach Baubeginn laufen die Arbeiten auf der Bundesstraße 1 zwischen Gollwitz und Wust auf Hochtouren. Aktuell wird der Asphalt auf der Fahrbahn eingebaut, nach dem die alte Fahrbahn aufgebrochen wurde, wie Klaus Reinhardt vom Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg in Potsdam mit mitteilt. Die Behörde ist Bauherr des Projekts.

Seine gute Nachricht an alle leidgeprüften motorisierten Verkehrsteilnehmer : Die Arbeiten liegen im Zeitplan, die Vollsperrung der Bundesstraße dürfte also zum Ende der Sommerferien wie angekündigt aufgehoben werden. Nächste Schritte im Zuge der Fahrbahnerneuerung werden die Arbeiten an den Bordsteinen am Einkaufszentrum Wust und die Sanierung des Radweges sein. Die Baustelle funktioniert nach Einschätzung des Landesbetriebs gut. Allerdings bestätigt Reinhard, dass Autofahrer trotz der Sperrung und der entsprechenden Beschilderung durch die Baustelle gefahren sind.

Laut Polizeisprecher Oliver Bergholz werden Verkehrskontrollen dort bei der täglichen Streifentätigkeit vorgenommen. Die Polizeibeamten täten dies in eigenem Auftrag und Ermessen. Wie viele Autofahrer erwischt wurden, lasse sich nicht sagen, weil die Kontrollen nicht gesondert im Einsatztagebuch oder in anderen Recherchesystemen nachgehalten würden.

Vor allem ortsunkundige Autofahrer haben in den zurückliegenden Tagen, besonders an den Wochenenden Gollwitz unsicher gemacht. „Wir haben uns gefühlt wie auf der A 2“, berichtet Ortsvorsteherin Nicole Näther (SPD). Viele Fremde wollten einfach nicht wahr haben, dass sie der ausgeschilderten Umleitung folgen müssen.

Auf der Suche nach Schleichpfaden stauten sie sich in der Schlossallee. Nach dem Motto, irgendwo muss man doch durchkommen, verirrten sich Heerscharen von Autofahrern auf dem Holperpfad-Sackgasse, der zur Katzenpension führt, aber wirklich nicht weiter.

Von Jürgen Lauterbach

Wenn die kleine Nadiia strampelt, ist das ein Geschenk für ihre Eltern. Denn das 16 Monate alte Mädchen aus Kiew ist schwer krank. Die Ärzte in der Heimat empfahlen Tatiana und Mikhail Taftai zu beten. Doch das Paar gibt nicht auf. Beide hoffen Unterstützer zu finden, damit sie die Behandlung in Brandenburg an der Havel weiter bezahlen können.

07.08.2017

Neuer Akt im Streit um den Uferweg in Plaue: Jetzt wird der Zugang unterhalb der alten Plauer Brücke vermauert. Auftraggeber: die Fischereigenossenschaft. Dieses eigenmächtige Handeln sei „ziemlich dreist“, findet die Stadt – und ordnet einen unverzüglichen Baustopp an.

07.08.2017

Surfer müssen nicht unbedingt ans Meer fahren. Dank seines genialen Arbeitsbootes kann Frank Sorge auf der Wasserski-Strecke bei Tieckow unabhängig von Wetter und Jahreszeit jede Menge Funsport liefern.

05.08.2017