Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Regattateam Brandenburg feiert Zehnjähriges

Vereinsgründung im Jahr 2006 Regattateam Brandenburg feiert Zehnjähriges

Seit zehn Jahren organisiert das Regattateam Brandenburg Beetzsee regionale, nationale sowie auch internationale Kanuregatten. Unter der Regie des Vereins wurde zum Beispiel zweimal die Europameisterschaft der Renn-Kanuten in der Havelstadt durchgeführt. Den Zuschlag für die nächsten Titelkämpfe haben die Brandenburger auch schon in der Tasche.

Voriger Artikel
Osterfeuer für die Enkel ist gesichert
Nächster Artikel
Nach 25 Jahren: Mann hat wieder echten Job

Vereinschef Michael Kenzler (Mitte) mit seinem Stellvertreter Klaus-Dieter Preuß (rechts) und Vereinsmitglied Matthias Nitsche.

Quelle: Norman Giese

Brandenburg/H. Seit 2006 hält das Regattateam Brandenburg Beetzsee die Fäden für alle Kanuwettbewerbe in der Havelstadt in der Hand. Neben zahlreichen regionalen und nationalen Regatten organisierte der Verein um seinen Vorsitzenden Michael Kenzler in dieser Zeit auch fünf internationale Großveranstaltungen, unter anderem die Europameisterschaften der Renn-Kanuten in den Jahren 2009 und 2014. Eine erfolgreiche Bilanz, wie Vereinschef Kenzler bei der jüngsten Jahreshauptversammlung feststellte, die taggenau auf den zehnten Geburtstag des Regattateams fiel.

„Dass das Ganze mal so eine Entwicklung nimmt, hätten wir nicht gedacht“, sagt der 56-jährige Brandenburger, der seit Gründung des Vereins dessen Vorsitzender ist. 40 ehrenamtliche Mitglieder hat das Regattateam zurzeit, mit sieben ging es vor zehn Jahren los. Damals waren es vor allem Vertreter der Kanuvereine, die zuvor selbst für eine Vielzahl von Regatten verantwortlich zeichneten. Sie kamen zum Beispiel aus Eisenhüttenstadt, Potsdam und eben Brandenburg. Mit dem Ziel die kanusportlichen Veranstaltungen auf dem Beetzsee besser und effektiver vorbereiten und durchführen zu können, schlossen sie sich schließlich zusammen.

Weltcup 2008 und Europameisterschaft 2009

Auf Initiative des damaligen Präsidenten des Deutschen Kanu-Verbandes bemühten sich Michael Kenzler und seine Mitstreiter darum, dass auch wieder internationale Titelkämpfe auf der Brandenburger Regattastrecke ausgetragen werden. Zu DDR-Zeiten gab immerhin 17 internationale Meisterschaften auf der Naturstrecke am Beetzsee. Bevor das neu gegründete Regattateam jedoch richtig loslegen konnte, ging es zum Erfahrungsaustausch zunächst auf Europa-Tour, unter anderem nach Italien, Spanien, Portugal, Polen und zur Kanunation Ungarn. „Wir hatten null Erfahrung im internationalen Bereich“, erinnert sich Kenzler. „Wir sind durch Europa gefahren und haben uns verschiedene Wettbewerbe angesehen.“

In den Jahren 2009 und 2014 paddelten Europas beste Kanuten im Brandenburger Beetzsee um EM-Medaillen

In den Jahren 2009 und 2014 paddelten Europas beste Kanuten im Brandenburger Beetzsee um EM-Medaillen.

Quelle: LVZ

Die erste eigene internationale Regatta stellten die Brandenburger im Jahr 2008 auf die Beine. Der Weltcup im Kanu-Marathon war gleichzeitig eine Art Testlauf für die Europameisterschaft der Renn-Kanuten im Jahr darauf. „Die war dann ein riesen Event“, sagt Michael Kenzler. Ausverkaufte Tribünen und Live-Übertragungen im Fernsehen sorgten für einen sportlichen Höhepunkt in der Havelstadt. Zwei weitere Jahre später paddelte der Kanu-Nachwuchs bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2011 auf dem Beetzsee um die Medaillen. Durch einen Zufall war man zum Ausrichter dieser WM geworden. Weil Lettland die Titelkämpfe überraschend zurückgab, sprang das Regattateam kurzfristig ein. „Aber auch das hat funktioniert“, so Kenzler.

Helfer bei der Ruder-EM

Mit sieben Mitgliedern wurde das Regattateam Brandenburg Beetzsee im Jahr 2006 gegründet. Michael Kenzler ist seit Beginn der 1. Vorsitzende.

Der Verein hat heute 40 ehrenamtliche Mitglieder, die einen großen Teil ihrer Freizeit für die Organisation und Durchführung der Kanu-Wettkämpfe auf der Brandenburger Regattastrecke opfern.

Für große Regatten nehmen viele extra Urlaub. Manche werden sogar von ihrem Arbeitgeber freigestellt.

Einige Mitglieder sind auch bei der diesjährigen EM der Ruderer im Mai als Helfer im Einsatz.

Zuschlag für die Junioren- und U23-WM 2020

Sportler und Funktionäre der internationalen Kanu-Verbände seien bisher immer mit der Organisation zufrieden gewesen, weshalb sich das Regattateam Brandenburg auch außerhalb Deutschlands einen guten Ruf erarbeitet und für weitere große Wettkämpfe empfohlen habe. So gab es 2014 zum zweiten Mal den Zuschlag für die Kanu-EM, die erneut zum Erfolg wurde und den Brandenburgern sogar eine TV-Präsenz im Vorprogramm zum Finale der Fußball-WM einbrachte. „Da hat die ARD von der Regattastrecke live nach Rio geschaltet“, erzählt Michael Kenzler stolz.

Nachdem 2015 ein Weltcup im Kanu-Marathon auf dem Beetzsee durchgeführt wurde, steht in diesem Jahr im September die Weltmeisterschaft in dieser Disziplin im Wettkampfkalender der Regattastrecke. Weitere Höhepunkte sind 2016 die 95. Deutsche Meisterschaft (23. bis 28. August), bei der die Nationalmannschaft direkt von den Olympischen Spielen aus Brasilien in die Havelstadt kommt, sowie die 25. Große Brandenburger Kanuregatta (20. bis 22. Mai), bei der auch das Vereinsjubiläum gefeiert werden soll. Über Langeweile wird das ehrenamtliche Organisationsteam auch in Zukunft nicht so schnell klagen. Erst im März bekam es in Madrid den Zuschlag für die Junioren- und U23-Weltmeisterschaften 2020 zugesprochen.

Von Norman Giese

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg