Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Reha-Technik in der City
Lokales Brandenburg/Havel Reha-Technik in der City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 01.06.2015
Das Team des neuen Sanitätshauses des Unternehmens Brand-Vital in der Hauptstraße in Brandenburg. Angeführt wird es von der Orthopädie-Technikerin Sabine Brüggemann (Mitte). Quelle: J. Steiner
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Das Unternehmen mit 400 Mitarbeitern ging aus dem Zusammenschluss der Firmen Schulte-Derne Reha Technik GmbH und Spange hervor. Seit Herbst vorigen Jahres sind Sanitätsfachanbieter unter einem Dach. Die Filiale im Zentrum der Brandenburger Innenstadt leitet die 31 Jahre alte Orthopädie-Technikerin Sabine Brüggemann.

Die Brandenburgerin, seit Jahresbeginn bei Brand-Vital beschäftigt, führt das insgesamt fünfköpfige Team der neuen Filiale an. Zu ihm gehört der ebenfalls 31-jährige Orthopädie-Schuhmeister Peter Schuffenhauer aus Teltow. „Ich bin extra für diese Filiale eingestellt worden“, sagte Brüggemann.

Seit Tagen werkeln die Mitarbeiter bereits in dem neuen Geschäft, das sich auf mehrere Etagen verteilt. Ein Architekt kümmert sich um die Innengestaltung der Geschäftsräume. In der Rietzer Straße in Schmerzke, vormals die Adresse der Schulte-Derne Reha Technik, unterhält Brand-Vital einen Verwaltungssitz. In Brandenburg beschäftigt die Firma 108 Mitarbeiter.

Der Hauptverwaltungsstandort befindet sich in Lünen (Nordrhein-Westfalen). Das Unternehmen zählt zu einer Holding, die enge Geschäftsverbindungen nach Polen geknüpft hat. In Krakau eröffnet jetzt das Sanitätshaus einer Schwester-Firma. Dabei ist Marcel Lautsch. Er war Geschäftsführer beim Reha- und Medizintechnik-Anbieter Schulte-Derne und ist in dieser Funktion auch bei Brand-Vital.

Von Marion von Imhoff

Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel: Polizeibericht vom 29. Mai - Schon wieder Kleinbus gestohlen

+ + + Brandenburg/H.: Diebe stehlen VW-Bus + + + Fohrde: Einbrüche in Fohrde und Grebs + + +

29.05.2015
Brandenburg/Havel Nach der Buga: Ideen für Packhof-Nutzung - Schöner Wohnen rings ums Hotel

Es fällt einigen Menschen schwer, angesichts blühender Landschaften auf dem Brandenburger Packhof über „verdichtete Wohnbebauung“, das Bewahren von Sichtachsen, Hotel- und Tagungszentrum oder Schutz des Erlebnisraumes Havelufer nachzudenken. Doch es gibt ein Leben nach der Buga, nicht alle Schau-Areale sollen und können bewahrt werden.

01.06.2015
Brandenburg/Havel Fachhochschule Brandenburg stellte sich vor - Gaudi und Technik-Gimmicks

Ausprobieren, staunen, wettkämpfen – mit einem pickepackevollen Programm, Seminaren und Veranstaltungen hat sich am Freitag die Fachhochschule Brandenburg (FHB) Studieninteressierten aus Nah und Fern präsentiert. Alle Fachbereiche – Wirtschaft, Technik sowie Informatik/Medien – stellten beim Tag der offenen Tür Studienfächer und Forschungsarbeiten vor.

29.05.2015
Anzeige