Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Rolandkaserne wird endgültig Gewerbegebiet
Lokales Brandenburg/Havel Rolandkaserne wird endgültig Gewerbegebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 27.06.2018
Das Gelände der früheren Rolandkaserne in Hohenstücken. Quelle: JACQUELINE STEINER
Brandenburg/H

Die Bundeswehr ist am ehemaligen Standort in Hohenstücken seit Mittwoch auch baurechtlich Geschichte. Denn die Stadtverordneten haben den Bebauungsplan für das „Gewerbegebiet Rolandkaserne“ in der Upstallstraße und der Rathenower Landstraße am Mittwoch einstimmig beschlossen.

Das mehr als 38 Hektar große Areal der Rolandkaserne war im Flächennutzungsplan als „Sonderbaufläche Bundeswehr“ dargestellt. Um das Areal gewerblich nachnutzen zu können, hat die Stadtverwaltung die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen, die mit dem aktuellen Beschluss eine Gewerbenutzung auf ganzer Fläche ermöglichen.

Kleinere Bauvorhaben von den dort aktiven Mietern und Nutzern sind nun mit dem gültigen Bebauungsplan erheblich schneller zu genehmigen. Das Gebiet ist an die Infrastruktur der Stadt angeschlossen, auch an das Trinkwassernetz.

Die Flächen des Kasernengeländes sind durch zahlreiche bauliche Anlagen und großflächige Versiegelungen des Bodens geprägt. Im nördlichen Teil gibt es verschiedene Gebäude der ehemaligen militärischen Nutzung: Mannschaftsunterkünfte, Verwaltungsgebäude; Lagerhallen und Garagen. Etwa die Hälfte dieser Gebäude wird aktuell zu Büro- und Lagerzwecken genutzt.

Im südlichen Teil sind großflächige Panzerhallen mit dazugehörigem Werkstatt- und Servicebereich zu finden und östlich daran schließen sich ehemalige Stabs- und Unterkunftsgebäude sowie eine Kantine an. Die ehemaligen Verwaltungsgebäude werden zum Teil als Büroräume genutzt.

Größere Bauprojekte sind auf den einstigen Kasernenflächen soweit bekannt nicht geplant.

Von Jürgen Lauterbach

Die Stadt hat die Konzessionen für fünf Wochenmarktstandorte neu vergeben, darunter wieder den Nicolaiplatz und erstmals den Altstadt- und der Neustadt-Markt. Die Deutsche Marktgilde übernimmt.

27.06.2018

Studium und Beruf sollen ZF-Mitarbeiter und auswärtige Bewerber künftig in Brandenburg/Havel verbinden können. Das Getriebewerk und die TH Brandenburg wollen beides im dualen Studium ermöglichen.

27.06.2018

Für das letzte WM-Gruppenspiel der deutschen Elf gegen Südkorea tippt der Brandenburger Nachwuchskicker Timon Bauer auf ein 2:0. Weltmeister werde aber ein anders Team. Auch die MAZional11 gibt an der Playstation wieder eine Prognose für die Partie ab – mit torreichem Ausgang.

27.06.2018